U9 erklimmt mit erstem Heimsieg den 3. Tabellenplatz der U10 Kreisliga Niederrhein

Nachdem man zuvor dem Spitzenreiter aus Goch zu Hause unterlag, wollte der ETB am vergangenen Sonntag erstmals zu Hause 2 Punkte sichern. Mit voller Besetzung ging es gegen die bisher sieglose, zweite Mannschaft des TC Sterkrade 69ers, eine reine Mädchenmannschaft.

Obwohl die U10-2 des ETB (oftmals U9 genannt) fast ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang in die Saison ging, war schon beim Aufwärmen eine körperliche und technische Überlegenheit den Mädels aus Oberhausen gegenüber zu erkennen. So startete der ETB zwar mit einem 11:0 Lauf in die Partie, doch ihren besten Basketball wollten sie anfangs nicht zeigen. Statt zum Korb zu ziehen, fokussierten sich die Essener viel zu oft auf ihre Distanzwürfe, die nicht selten den Korb verfehlen sollten.

Nach mehreren Ansagen von Trainer Alan lief es anschließend dann besser. Die ETB Korbjäger drehten nun auf und zeigten, was in ihnen steckt. Vieles, das zuvor im Training geübt wurde, fand nun auf dem Platz statt. Mehrfach konnte schön beobachtet werden wie beispielsweise Lionel oder auch Yannick mit Dampf an ihren Gegenspielern vorbeizogen, dabei Hand- sowie Tempowechsel teils stark einsetzten.

Insbesondere Joel präsentierte sich unter den Körben stark verbessert. Er holte einige Rebounds, die zu leichten Punkten unter den Körben genutzt werden konnten. Mit 12 Punkten erzielte er seine persönliche Saisonbestleistung. Die Mädels aus Oberhausen gaben sich nie auf und kämpften aufopferungsvoll bis zum Ende, auch wenn sie dann schlussendlich den Jungs des ETB deutlich mit 68-18 unterlagen.

„Das war ein Spiel, bei dem die Kinder und auch ich besonders viel ausprobieren konnten. Gegen stärkere Gegner müssen wir von Anfang an mit der Intensität starten, die wir im Verlaufe des Spiels erst aufgebaut haben. Insgesamt freut es mich sehr, zu sehen, dass alle meine Jungs schon so große Fortschritte gemacht haben. Insbesondere Joel und Yannick sind mir in der Offensive heute sehr positiv aufgefallen. Wenn wir uns weiter so entwickeln, bin ich mir sicher, dass wir uns oben in der Tabelle festsetzen können.“ resümiert Trainer Alan nach dem Spiel.

Glückwunsch an Levin (16), Joel (12), Julian (12), Lionel (9), Elyesa (6), Yannick (5), Jamal (4) und Jonas (4)!

Weitere Beiträge