Metropol stellt mit Erik Neusel wieder einen Allstar!

Ruhrgebiet. Riesen-Erfolg für die Metropol Baskets Ruhr: Mit Erik Neusel wurde wieder ein Spieler des Ruhrgebiets-Projekts zum Allstar-Day der BBL eingeladen. In Trier treffen am Samstag, 23.3., um 17:15 Uhr traditionell vor dem Allstar-Game der easycredit-BBL (20:30 Uhr) die besten Nachwuchsbasketballer Deutschlands aufeinander. Zum dritten Mal nach Stefan Arndt (2009) und Finn Fleute (2018) wurde mit dem 18-jährigen Erik Neusel ein Metropol-Akteur nominiert. Neusel ist Kapitän des U19-Teams der Metropol Baskets in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL), das erneut das Achtelfinale der Deutschen U19-Meisterschaft erreicht hat.

Erik Neusel steht wie kein Zweiter für das Ruhrgebiets-Projekt vom ETB SW Essen, Citybasket Recklinghausen und VfL AstroStars Bochum sowie der Juniorpartner BSV Wulfen, Sterkrade 69ers und Ruhrbaskets Witten. Der 18-jährige angehende Abiturient aus Düsseldorf stammt aus der Jugend von Mettmann Sport. Aber schon in der U16 trug er das Trikot des ETB SW Essen in der NRW-Liga. Bei den Metropol Baskets Ruhr gehörte er zum erfolgreichen JBBL-Jahrgang, der es 2016 bis zum Top4-Turnier nach Ulm geschafft hatte und die Bronzemedaille gewann. Seine ersten Erfahrungen im Männerbereich sammelte Erik Neusel als 16- und 17-jähriger bei Citybasket Recklinghausen in der Regionalliga West sowie in der aktuellen Saison bei den SparkassenStars Bochum. In der Endphase der Saison inklusive Playoff-Achtelfinale gegen Frankfurt stand der 18-jährige Linkshänder bis zu 20 Minuten für Bochum auf dem Feld.

Erik Neusel – Allstar der Metropol Baskets Ruhr. Foto: Dirk Unverferth

Nun ist Erik Neusel ein „NBBL-Allstar“. Schon zu Saisonbeginn wurde er beim „Essen-Cup“, dem Vorbereitungsturnier für NBBL-Teams in der Essener Helmholtzhalle zum „MVP“ des Turniers gewählt. Gerne würde Erik Neusel auch in der Arena Trier am Samstag so performen. Bei Metropol ist er Kapitän und Leistungsträger. Im Schnitt steht er 30 Minuten auf dem Feld – länger als jeder andere im Team vom Trainer-Trio Thorsten Morzuch, Petar Topalski und Yannick Foschi. Mit 13,4 Punkten im Schnitt ist er hinter Felipe Galvez Braatz (15,77) zweitbester Scorer, als einziger Akteur angelte er sich in dieser Saison schon über 100 Rebounds (107). Mit 7,1 Rebounds pro Spiel rangiert er knapp hinter dem Metropol-Toprebounder Philipp von Quenaudon (7,2). Neusel ist effektivster Metropol-Spieler (Effektivität 16) vor Alexander Winck (15) sowie Luca Gerke und Felipe Galvez Braatz (je 14). Von den 16 Metropol-Spielen in der NBBL-Hauptrunde (Platz 3) verpasste Erik Neusel nur ein einziges – weil er parallel mit Bochum in den ProB-Playoffs spielen musste. Damit ist er zusammen mit Youngster Lennard Kaprolat „Dauerbrenner“ bei der Ruhrgebiets-Auswahl.

Seine Teamkameraden werden um 17:15 Uhr am Laptop oder Handy sein und das NBBL-Allstar-Game live im Stream verfolgen. Im „Team Nord“ steht Flügelspieler Neusel an der Seite seines langjährigen Metropol-Weggefährten Finn Fleute, der inzwischen für Paderborn spielt. Fleute war vor einem Jahr aus dem Metropol-Kader ins NBBL-Team berufen worden. „Wir freuen uns für Erik. Er hat die Nominierung verdient – auch wenn er erst nachträglich nominiert wurde“, sagt sein Coach Thorsten Morzuch. Aus Frankfurt gab es zwei Allstar-Absagen, so dass Erik Neusel ins „Team Nord“ nachrückte. „Wir brauchen Erik aber topfit zurück aus Trier, denn schon eine Woche später steht das 1. Spiel im Playoff-Achtelfinale in Berlin bei den AB Baskets an“, sagt Metropol-Co-Trainer Petar Topalski, in Bochum auch Heimtrainer des 2,04 m großen Linkshänders. Bei Metropol ist man froh, dass man sich zur „Talentschmiede“ des Basketballs im Ruhrgebiet und in NRW entwickelt. „Da wir keinen BBL-Club und ProA-Verein in der Hinterhand haben, läuft das Metropol-Projekt in Basketball-Deutschland noch etwas unter dem Radar. Aber wir werden mit guter Arbeit dafür sorgen, dass an den Metropol Baskets Ruhr so schnell niemand vorbeikommt“ sagt Yannick Foschi, Co-Trainer des NBBL-Teams und Metropol-Koordinator bei Citybasket Recklinghausen.

Weitere Beiträge

Herren 3
U18-1