U18-1 sichert Platz in der Tabellenmitte mit Sieg über Schlusslicht

ETB – Telekom Baskets Bonn 97:68

So deutlich wie der Endstand sah es lange Zeit nicht aus am sonnigen Sonntagmittag  in der Helmholtzhalle. Die U18-1 hatte den Tabellenletzten zu Gast, die lediglich mit sechs Spielern angereist waren. Bonn wollte das Spiel jedoch nicht von Beginn an abschenken und die ETB Jungs vermochten es trotz der größeren Präsenz auf dem Feld nicht, sich einen frühen Vorsprung heraus zu arbeiten. Nach neun Minuten stand es 15:15, dann zog der ETB zur Viertelsirene leicht mit 19:16 vor und hielt diesen Vorsprung auch konstant aufrecht, bis es bei leichter Führung mit 40:36 in die Halbzeit ging.

Die zweite Halbzeit gehörte dann dem ETB. Bereits in der 23. Minute geriet Bonn mit zwei Spielern in Foultrouble und musste in der Defense einen Gang zurück schalten. Das nutzten die Essener umgehend aus und bauten in der 24. Minute nach einem 8:0 Lauf ihre Führung auf 53:38 aus, bevor Bonn sich berappelte und versuchte, noch einmal gegen zu halten. Beim Stand von 65:54 für Essen ging es in die letzten zehn Minuten, in denen Bonn durch Foultrouble und schwindende Kräfte nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Ein klares Viertel, dass Essen mit 32:14 für sich entschied, brachte einen letztendlich deutlichen und auch verdienten Sieg.

„Der zweite Sieg in Folge. Die Punkte waren wichtig. Wir haben jetzt noch fünf Spiele und kein leichtes Restprogramm. Um uns in der Tabelle gut zu platzieren, müssen die Jungs jetzt die Konzentration hoch halten, da hat der Sieg hoffentlich Kraft gegeben.“

resümiert ein mit dem Sieg zufriedener Coach Kwabena, der sich mehr Dominanz seiner Spieler auf dem Feld gewünscht hätte.

Weitere Beiträge

Herren 2
U14-1