U14-1 überzeugt als Team in Goch

TV Goch – ETB 46:95

Mit einer starken Mannschaftsleistung sicherten sich die Jungs und Mädels der U14-1 des ETB die nächsten Punkte beim TV Goch. In vier annähernd gleich verlaufenden Vierteln zeigte der ETB seine deutliche Überlegenheit gegenüber den Gastgeber vom Niederrhein. Zwar gestaltete Goch die ersten sieben Spielminuten offen (10:10), dann aber sorgten Neo, Momo und Svea mit einem 10:0 Lauf für einen kleinen Vorsprung, der mit ins zweite Viertel genommen werden konnte (26:14). Bis auf 20 Punkte (42:22) bauten Hendrik, Max A. und Noah S. in den Folgeminuten souverän den Vorsprung aus, bevor Momo in der 19. mit gleich drei schnellen Körben hintereinander noch einen drauflegte und für eine ausgesprochen komfortable Führung zur Halbzeit sorgte (52:24).

Die Essener Coaches konnten ohne spürbaren Qualitätsverlust frei durch wechseln, die Gegenwehr der Gastgeber war allerdings auch bereits gebrochen. So gelangen bei immer wieder wechselnden Konstellationen auf dem Feld schöne Spielzüge und konsequente Abschlüsse. In der Defense wurde diszipliniert gearbeitet. Dabei überzeugten die Essener vor allem mit einer guten Teamdefense. Noah P. stealte immer wieder mit flinker Defensearbeit am Ballführenden und konnte so viele Fast Breaks einleiten. Das dritte Viertel ging deutlich und verdient mit 30:12 an Essen. Im letzten Viertel wurde die Arbeit nach vorne etwas entspannter angegangen und weiterhin an den immer noch nicht ganz sicheren „neuen“ Komponenten des U14 Basketballs wie beispielsweise Pick and Roll gearbeitet.

„Wir freuen uns besonders, dass sich unser Team so ausgeglichen präsentiert hat. Wir konnten allen Spielzeit geben und diese wurde auch von allen genutzt. Das Teamspiel wird immer besser. Die Abläufe im Pick and Roll und auch der schnelle Pass in den Lauf haben uns sehr gut gefallen. In den letzten Wochen haben wir viel an individuellen Defiziten gearbeitet und bei den Kids durchgängig Verbesserungen gesehen. Da hat das Training offensichtlich etwas gebracht“, freuten sich die Coaches augenzwinkernd nach dem Spiel.

Für den ETB am Start: Momo (28), Svea (16), Neo (13),  Hendrik (10), Max A. (8), Noah S. (8), Max W. (6), Hüseyin (2), Carla (2) und Noah P. (2)

Weitere Beiträge

U10
Herren 3