U12-2 mit unglücklicher Niederlage gegen Königshardt

TVJ Königshardt – ETB 45:41

Wie auch im letzten Auswärtsspiel gegen Herne fehlte dem ETB zum Schluss das nötige Glück. Das Hinrundenspiel konnte damals der ETB noch für sich entscheiden, scheiterte aber später am grünen Tisch. ETB hatte nun erneut die Chance, das dritte Spiel in dieser Saison zu gewinnen. Nach einem 0:2 Start blieben über mehrere Minuten bei beiden Mannschaften weitere Punkte Mangelware. Dann setzte sich Königshardt mit einem insgesamt 9:0 Punkte Lauf durch, so dass es nach dem ersten Viertel 9:2 stand. Im 2. Viertel war der ETB insgesamt viel präsenter, wurde aber wie schon so oft beim eigenen Abschluss nicht immer für die gute Leistung belohnt. So stand es zur Halbzeit 17:13 für Königshardt. Im dritten Viertel setzte ETB dann zur Aufholjagd an. Durch den wie immer sehr defensivstarken Jonathan konnten nun auch zahlreiche Rebounds für den ETB geholt werden. Auch in der Wurfstatistik ging es weiter bergauf. Die zahlreichen Angriffe die über Linus liefen wurden auch in Punkte umgemünzt, so dass es zum Ende des 3. Viertels 28:28 stand. Die Partie wurde im 4. Viertel sehr hektisch. Dies nutzte Königshardt aus, um erneut in Führung zu gehen. Besonders die Königshardter Spielerin Lisanne mit der Nr. 5 (20 Punkte), konnte durch ihre sicheren Würfe überzeugen. Conny mit 4 Punkten in Folge und Linus mit insgesamt 23 Punkten, schafften es allerdings zum Schluss nicht mehr das Ruder rumzureißen. So ging das Spiel trotz kämpferischer Leistung mit 41:45 verloren. Ein großer Dank geht auch noch an Philip, der mit einer guten Leistung bei der U12-2 aushalf. (9:2/17:13/28:28/17:13)

„In den ersten Minuten wurden wir etwas überrumpelt, konnten im Anschluss das Spiel aber offen gestalten. Im dritten Viertel waren wir auch mal kurz in Führung. Als die Halle lauter wurde, wurden meine Kids nervös und haben wieder an Boden verloren, aber nicht aufgegeben und weiter gekämpft. Am Ende hat es leider nicht gereicht. Ich konnte ganz gut erkennen, woran es zu arbeiten gilt und damit fangen wir in der kommenden Woche direkt an“,

so Coach Luis nach seinem ersten Spiel mit seinem neuen Team.

Weitere Beiträge