U12-1 erneut klar überlegen in Duisburg

BG Duisburg West – ETB 52:120

Die Geschichte wiederholt sich. Würde man sich das Bericht schreiben leicht machen wollen, so könnte am Einfachsten über „Copy and paste“ der Text des Hinspiels verwendet werden – es würde den Beobachtenden des Spiels wohl kaum auffallen. Daher in Kürze: Nach einem temporeichen ersten Viertel, bei dem Duisburg zwar auch ab und an zum Essener Korb durchkam, aber Essen dazwischen durchschnittlich dreimal vor dem Duisburger Korb auftauchte, stand es bereits 37:14 für die ETBler. Ein gut aufgelegter Duisburger (#11) wollte im zweiten Viertel allerdings mitmischen und versenkte im zweiten Viertel immer wieder erfolgreich seine Würfe, während wechselnde Essener Verteidiger ihre liebe Mühe hatten ihn daran zu hindern. Duisburg konnte sogar ein wenig Boden gut machen, bevor Thilo und Max mit zwei schnellen 3 Punkt Würfen den alten Abstand wieder herstellten und Essen letztendlich mit einem leichten Vorteil auch dieses Viertel für sich entschied (22:18).

In der zweiten Hälfte ließ Essen gerade noch 20 Punkte der Gastgeber zu, während man selbst der „3:1 Quote“ treu blieb und knapp sechzig Punkte erzielte. Eine klare Sache, bei der die acht mitgereisten Jungs einen guten Job machten. Vor allem Noah-Su zeigte eines seiner besten Spiele mit großer Präsenz auf dem Feld. Ganz stark an der Freiwurflinie, an die er sich mit viel Einsatz immer wieder brachte, zeigte sich Jelani. Insbesondere das Fast-Break Spiel lief über alle Spieler flüssig, aber auch an den Laufwegen konnte gearbeitet werden und Sonderaufgaben wurden zur Zufriedenheit des Coaches umgesetzt. Gerüchten zufolge soll das Backen eines Kuchens beim Erzielen des 100. Punktes aufgrund einer befürchteten zu starken Gewichtszunahme unterbunden worden sein – aber vielleicht möchte das ja der Beauftragte auch als Scherz verstanden haben … wie auch immer: Der Backauftrag ging diesmal an Max. Verdient, denn dieser knackte die 40 Punkte Marke und positioniert sich damit hoffentlich bereits für die baldigen harten Duelle.

Nebenbei richtete sich die Aufmerksamkeit der Essener Fans auf das mit Spannung erwartete Ergebnis der Spitzenpartie BG Bonn – Rheinstars Köln. Das Duell konnten die Bonner in eigener Halle klar für sich entscheiden und schafften so die schwierigste Konstellation für die jungen Essener. Jetzt kann es nur noch heißen: Gesund und fit bleiben – apropos Kuchen, vielleicht doch lieber einen grünen Smoothie 😉 – und volle Kraft voraus!

 „Das war jetzt eines der letzten deutlichen Spiele und mit Blick auf das Ergebnis in Bonn müssen wir uns noch einmal intensiver auf uns und das Potential in unserem Team fokussieren. Ich traue meinen Jungs zu, jeden in der Liga zu schlagen, aber dazu müssen alle topfit sein. Außerdem haben wir zwei schwere Auswärtsspiele bei der BG Bonn und den Rheinstars, die beide ebenfalls tolle Jungs in ihren Reihen haben“,

schaut Coach Björn hoch motiviert aber nicht ohne realistisch zu bleiben auf den mit Spannung erwarteten „heißen März“.

Für den ETB spielten: Max (45), Lukas (22), Fynn (18), Simon (11), Thilo (8), Jelani (7), Noah-Su (6) und Viktor (3)

Weitere Beiträge

U14-1
Damen