U9 stellt sich siegreich vor

Die U10-2 des ETB war am vergangenen Sonntag zu Gast in Xanten. Mit 7 Spielern angereist, konnte jedem Kind zum Debut genug Spielzeit garantiert werden.

In diesem Jahr wurde der Auftrag, eine zweite U10 Mannschaft mit ausschließlich dem jüngeren Jahrgang (2011 und Jünger) zu melden, nochmal deutlich verschärft. Daher wird die U10-2 bei uns intern auch unter der Bezeichnung U9 geführt. Sinn dieses Konzepts ist es, die jüngeren Spieler in der Kreisliga Erfahrung und Spielpraxis sammeln zu lassen, da sie im darauffolgenden Jahr in die U10-1 in der Oberliga aufrücken werden. So ist stets gesichert, dass wir konkurrenzfähig oben mitspielen können. In diesem Alter ist der Sprung zwischen dem älteren und jüngeren Jahrgang allein in der körperlichen Entwicklung besonders gravierend.

Nun aber zum Spiel:
Schon beim Warmup hat man den Kindern angesehen, dass die Aufregung groß war. Allein Korbleger bereiteten den Jungs des ETB am vergangenen Spieltag Schwierigkeiten.
Dies sollte auch zu Beginn des Spiels nicht anders sein. Die Spieler des ETB liefen zwar konsequent einen Fast Break nach dem anderen, doch sie konnten sich dafür leider viel zu häufig nicht belohnen. Durch das Verwerfen der vielen Korbleger konnten die Xanten Romans direkt einen 7-0 Lauf starten. Die Nr. 15 der Gastgeber war von Anfang an nicht zu stoppen und hat alle 7 Punkte selbst erzielt.
Endstand 1/8: 7 zu 2 für den Gastgeber.

Die Jungs des ETB wollten dies allerdings nicht auf sich sitzen lassen. Nach Problemen bei der Reboundarbeit und dem Verwerfen diverser Korbleger fand Trainer Alan wohl die richtigen Worte. Gefühlt stand auf einmal eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld.
Endstand 2/8 nur noch 9-8 für Xanten.

Die Aufholjagd des ETB war noch nicht vorbei. Das konsequente Laufen der Fast Breaks führte mit steigender Sicherheit beim Korbleger zur ersten Führung der Essener. In diesem Achtel bekam Jonas den Spezialauftrag die fast nicht zu bändigende Nr. 15 aus Xanten zu verteidigen, mit Erfolg.
Endstand 3/8:  16-20 für den ETB.

Zur Halbzeitpause verbuchten die Essener durch weiter konsequentes Spiel eine 20-36 Führung. Nach der Halbzeitpause ging die Intensität ein wenig verloren, weshalb Xanten kurzzeitig wieder auf 7 Punkte herankam. Glücklicherweise gelang es am Ende dennoch, die Führung auf 11 Punkte auszubauen. Somit endete die Feuertaufe der U9 mit einem relativ knappen, dennoch nie gefährdeten Auswärtserfolg.

Endstand: Xanten Romans 47:58 ETB SW Essen

„Wow… die letzten Achtel haben sich wie eine Ewigkeit angefühlt. Das war teilweise echt schwierig für mich. Aber abgesehen von den letzten 3 Achteln war es ein Top Spiel meiner Jungs. Man darf nicht vergessen, dass es für jeden heute das erste Spiel war. Wir waren die Jüngeren auf dem Platz und trainieren erst seit Kurzem zusammen. Wir benötigen zunächst mehr Treffsicherheit beim Korbleger und das heißt es in den nächsten Spielen zu verbessern.“ resümiert Trainer Alan nach dem Spiel.

Glückwunsch an: Jonas, Elyesa, Lionel, Julian, Jamal, Levin und Joel!

Weitere Beiträge