U10 setzt Ausrufezeichen gegen den ungeschlagenen TV Gerthe und sichert sich die alleinige Tabellenspitze

Auf dieses Duell hatte sich der ETB im Vorfeld der Saison besonders gefreut. Nachdem klar war, dass der TV Gerthe in die Oberliga „aufsteigen“ und damit unseren letztjährigen U10-2 Spielern erneut begegnen würde, war dies nach der mehr als unliebsam verlorenen Kreisligameisterschaft in der Saison 18/19 (es wurde ausführlich berichtet) die Chance zur Wiedergutmachung. Die Korbjäger des ETB waren heißer denn je zu zeigen, wer spätestens dieses Jahr den besseren Basketball aufs Parkett bringen kann. Diese Frage wurde heute mehr als eindrucksvoll mit einem nie gefährdeten 98 zu 32 Heimerfolg geklärt.

Nun zum Spiel:

Trainer Gerrit hatte im Vorfeld recherchiert, dass der TV Gerthe 4 seiner letztjährigen Spieler an die U12 verloren hatte, allerdings ebenso wie der ETB selbst. Darunter jedoch 2 ihrer besten Spieler, wohingegen der ETB mit Devin (heute starke 28 Pkte.) und Philip (heute 16 Pkte.) zwei „Neuzugänge“ aus der Oberliga des letzten Jahres vorweisen konnten, die es definitiv in sich haben. Dennoch konnte Gerthe mit 2 sehr eindeutigen Siegen in den ersten beiden Spielen auf sich aufmerksam machen. Ihr Aufbauspieler mit der Nr.4 war noch vom Vorjahr in Erinnerung geblieben. Daher war der Plan von vorn herein klar: Unser Wadenbeißer Max sollte ihn wechselweise mit Luca oder Bennett (je nach dem, wer auf dem Platz steht) in eine sehr enge Mann-Mann Verteidigung nehmen, selbst wenn sie dann weniger Anteile an der Offensive haben würden. In den mindestens 2 Achteln, in denen Gerthes Nr.4 aussetzen werden müsse (über die neuen Miniregeln wurde berichtet), würde der ETB sofort in eine Ganzfeldpresse übergehen, um einfache Ballgewinne zu erzielen. Trainer Gerrit analysierte, dass der sichere Ballvortrag und das Scoring hauptsächlich von Gerthes Nr.4 abhängen würde.

Genau so kam es dann auch: Lediglich das erste Achtel konnte Gerthe mit dem Tempo des ETB mitgehen, musste jedoch im 2/8 dann abreißen lassen. Der Plan ging genau auf. Max (10 Pkte.), Luca (17 Pkte.) und Bennett (19 Pkte.) hielten Gerthes Nr. 4 im Wechsel bei letztlich 12 Punkten. Die Ganzfeldpresse funktionierte am Ende auch als er auf dem Platz stand und sicherte so, gepaart mit einem phänomenalen Fast Break Spiel (was gegen die Cro Baskets zu selten zum Einsatz kam), den ungefährdeten 98 zu 32 Heimerfolg. Positiv hervorheben möchten wir an dieser Stelle noch Gabriel, der heute deutlich selbstbewusster zu Werke ging und sich seine 6 Punkte mit mutigem Ziehen zum Korb redlich verdient hat. Mit diesem Sieg ist der ETB schon am dritten Spieltag die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in unserer U10 Oberliga.

Einen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und dem gelungenen Saisonstart an Devin (28), Bennett (19), Luca (17), Philip (16), Max (10), Gabriel (6), Akin (2) und Lenn.

Kommentar von Trainer Gerrit zum Spiel:

„Auch wenn viele immer von „ist ja nur U10“ sprechen, darf man auch hier nicht vergessen, dass die Kinder ehrgeizig sind, hart arbeiten und natürlich auch alles für den Sieg geben. Da können wir ihnen noch so oft versuchen einzureden. dass es „nur“ um Spaß am Spiel geht. Die letzte Saison tat nach der verlorenen Kreisligameisterschaft weh und da schließe ich mich mit ein. Heute haben wir gezeigt, was wir auch taktisch schon jetzt drauf haben und das wir einen Gegner und ein Spiel lesen können. Wir sind auf allen Postionen brandgefährlich. Allein 5 Spieler erzielen in den bisherigen 3 Spielen mehr als 10 Punkte im Schnitt und auch alle anderen bringen sich nach Kräften ein. Wir sind nicht über 40 Minuten zu verteidigen, haben aber durchweg durch buntes Durchwechseln die Kraftreserven, eine wahnsinnig schnelle Verteidigung aufzubieten. Bei Gerthe hat man gesehen, dass ihre Abhängigkeit an den in die U12 aufgestiegenen Spieler zu schwer gewogen hat, wohingegen wir uns in allen Bereichen deutlich steigern konnten. Ich glaube nach dem heutigen Spiel mehr denn je, dass das eine wahnsinnig gute Saison wird. Hammer Leistung meiner Jungs. Ich bin wahnsinnig stolz auf die Mannschaft.“

Weitere Beiträge

Herren 5
U14-1
U14-1 souverän in Iserlohn