U10 bei der NRW Streetbasketball Tour

Die große NRW Streetball Tour ist in vollem Gange. Erstmals durften und dürfen Kinder des Jahrgangs 2010 und jünger in diesem Jahr daran teilnehmen. Dies sah Trainer Gerrit als gute Trainingsmöglichkeit an, um die Kids schon mal auf die niedrigeren Körbe (2,60m Höhe), die in der nächsten Saison Pflicht sein werden, einzustellen. Daher nahm er am 15.06. beim Starttermin der Tour in Oberhausen mit 4 seiner Jungs (Devin, Luca, Bennett und Philip) teil. Als Trainer wollte Gerrit an diesem Tag nicht auftreten, genauso wenig als offizielle ETB Mannschaft. Stattdessen sollten die Kinder privat einfach Spaß haben und sich selbst organisieren. Sie wählten gemeinsam den Team-Namen „Essen Ball Stealers“ unter dem sie ins Rennen gehen wollten. Da mit Philip und Devin die beiden Neuzugänge aus dem letztjährigen Oberligateam und mit Luca und Bennett zwei letztjährig U10-2 Spieler dabei waren, konnten die Kinder sich so richtig gut weiter kennenlernen und als Mannschaft zusammenwachsen, was ihnen sichtlich gelang. Es war ein langer und schöner Basketballtag für alle Beteiligten.

Aber zunächst der Reihe nach. Als der Check-In geschlossen war und das Turnier losgehen sollte, war die Enttäuschung zunächst relativ groß. Zur Premiere hatten sich nur insgesamt 3 Mannschaften für den Jahrgang 2010 und jünger angemeldet. Konkurrenz schien auf den ersten Blick anders und genau so ging es auch los. Im Ersten Spiel ging es, so vermutete man, gegen eine Schulmannschaft, die mit dem technisch überlegenen Spiel und der Athletik der Essen Ball Stealers sichtlich überfordert waren. Das Spiel ging 16 zu 0 an die Jungs des ETB. Beim nächsten Spiel erwartete man dementsprechend ebenfalls keine große Gegenwehr, doch was die Essen Ball Stealers dann erlebten, war so sicherlich nicht geplant. Mit Namen Barboza Streetball ging eine Mannschaft mit 3 technisch sehr starken Jungs ins Rennen, die unsere Korbjäger wortwörtlich in die Mangel nahmen. Die Defense des Gegners war sehr schnell, sehr hart und in der Offensive waren sie erstaunlich versiert. Keine einfachen Körbe für die Essener Korbjäger wurden zugelassen, das Zusammenspiel gestaltete sich äußerst schwierig. Den Schalter bekamen sie in diesem Spiel nicht mehr umgelegt und gingen mit 7 zu 15 unter. Eine Herbe Niederlage, die ratlose Jungs zurückließ.

Netterweise ermöglichte die NRW Tour dem 2010er Jahrgang eine zweite Runde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl. Das Spiel gegen die Schulmannschaft diente erstmal wieder der Erholung und man ließ auch fairerweise den ein oder anderen Korb des Gegners zu.

Danach ging es erneut gegen Barboza, die ihren Trainer dabei hatten. Trainer Gerrit verließ dann doch seine Beobachterposition und ging mit den Jungs ins Gespräch, um sie nochmal heiß zu machen und Tipps mitzugeben im Glauben, der Gegner sei wahrscheinlich vom Verein Basket Duisburg, dem mit dem ETB punktgleichen Oberligaersten der letzten Saison. Die Essen Ball Stealers wollten ihnen zeigen, was sie in der kommenden Saison erwartet und gingen mit geschwollener Brust und unbändigem Selbstvertrauen in die Partie. Eine aggressive Mann Mann Verteidigung ließ Barboza zunächst verzweifeln. Ein ums andere Mal gingen irritierte und suchende Blicke zu ihrem Trainer, da sie kaum mehr ein Durchkommen hatten. Ihr Aufbauspieler jedoch hatte eine unglaubliche Trefferquote von außen, während die Essen Ball Stealers etwas weniger Wurfglück gegen eine weiterhin sehr starke Verteidigung hatten. Dieses Spiel war Streetball auf aller höchstem Niveau und zog immer mehr Zuschauer an, die sich voller Begeisterung die kleinen engagierten Basketballzwerge anschauten, die auf dem Platz gefühlt um überleben kämpften. Schlussendlich mussten sich die Ball Stealers in einem hart umkämpften Spiel mit nun nur noch 9 zu 13 geschlagen geben.

Zitat Trainer Gerrit:
Ich habe nach dem letzten Spiel länger mit dem Trainer von Barboza gesprochen. Ich war davon ausgegangen, dass das die Mannschaft von Basket Duisburg war. Letztlich kam es sogar noch härter für uns. BG Hagen, ein Oberliga 2. und Basket Duisburg der Oberliga 1. unserer Oberliga sind hier mit ihren besten Leuten fusioniert angetreten, eine kleine „Allstar“ Truppe sozusagen. Eine wahnsinnige Qualität, die sie auf den Platz gebracht haben und ein super Test für uns. Denn er hat im letzten Spiel gezeigt, dass wir selbst mit so einer Mannschaft mithalten konnten. BG Hagen werden wir auch schon am 6.7. ohne Duisburger Unterstützung wiedersehen, wo wir beim großen Hagener Youthcup dabei sein werden. Ich freue mich drauf zu sehen, wie dann die Kräfteverhältnisse bereinigt aussehen. Meine Jungs haben das heute im zweiten Spiel großartig gemacht. Das macht mich stolz.

Weitere Beiträge

ETB WorldWow, vielen Dank!