2020 ungeschlagene U9 dominiert trotz Doppelbelastung!

Hülser SV 42 – 81 ETB SW Essen

Das erste Spiel des neuen Jahres sollte gleich mit zwei schlechten Karten für den ETB starten.
Mit Joel und Jamal mussten die Essener Kids auf ihre zwei größten Männer verzichten. Zudem fehlte Elyesa als der Älteste im Team und Kapitän Levin kam frisch aus einer Erkältung zurück.
Des Weiteren spielte der Gastgeber, der Hülser SV, auf 2,60 Meter hohen Körben, auf die der ETB bislang nur in einem eizigen Turnier in Paderborn in dieser Saison spielen durfte.

Das Spiel startete und trotz des körperlichen Unterschiedes, den man zum Teil sah, dominierte der ETB von der ersten Sekunde an. Durch des Größenunterschiedes versuchte man im ersten Achtel mit einer aggressiven Ganzfeldverteidigung eine Führung zu sichern. Dies gelang den Schwarz-Weißen, sodass es nach dem ersten Achtel schon 15-2 stand. Vor allem wichtig war die gut funktionierende Deny-Defense, die im letzten Training geübt wurde.
Im zweiten Achtel, in dem man nun wieder auf die gewohnte Halbfeldverteidigung umstellte, glänzte die Nummer 10 der Gastgeber (am Ende 24 von 42 Punkten!). Fast jeder seiner Würfe fand das Netz und Hüls antwortete in diesem Achtel demnach mit zehn Punkten, von denen acht(!) von der Nummer 10 kamen.
Das dritte Achtel nutzte der ETB wohl um etwas auszuruhen. Mit einem eher mauen 6-2 (Stand: 29-25) gingen die Essener vom Feld und eine Ansage von Trainer Alan musste her – mit Wirkung wie sich herausstellte.

Zum vierten Achtel drehte der ETB erneut auf und zeigte, dass auch niedrige Körbe sie vom Punkten nicht abhalten können. Sie bauten ihre Führung nun weiter wie zu Beginn auf und das ohne Pause. Vor allem wurde von jedem, unabhängig davon, wie viele Punkte der Spieler erzielte, Fastbreak gelaufen und es wurden schöne lange Bälle gespielt.
Insbesondere Levin (am Ende 28 Punkte) zeigte eines seiner stärksten Spiele. Mit dem Spin Move, den er im letzten Training mit Alan übte, zog er ständig unter’m Korb am Verteidiger vorbei, um einen einfachen Korbleger zu erzielen.

Der ETB setzte sich schlussendlich deutlich mit 81-42 gegen den Hülser SV durch und kann sich stolz ein „in 2020 ungeschlagenes Team“ bezeichnen!

Glückwunsch an Levin (28), Lionel (21), Chrissi (12), Julian (10), Yannick (8), Jonas (2) und Alex (schönes Spiel)!

Trainer Alan zum Spiel: „Gut… Ich war etwas in Sorge, dass wir unsere Schwierigkeiten unter’m Korb haben werden, da Joel und Jamal gefehlt haben. Das haben meine Jungs aber super komprimiert. Es wurde hart verteidigt und die Gegner kamen oftmals nur schwer zum Wurf. Daran sieht man, dass sie umsetzen, was ich sage. Ich wollte von ihnen beim letzten Spiel den Ballgewinn schon vor einem Wurf, sodass keine Reboundsituationen erst geschehen, bei denen wir möglicherweise auf Grund der großen Nummer 13 der Gegner Schwierigkeiten gehabt hätten, und das haben sie bestmöglich mit einer guten Deny Defense umgesetzt.
Wir werden weiter vor allem an der Deny Defense arbeiten und so hoffentlich in wenigen Wochen auch einen durchaus starken Gegner wie Goch schlagen! Jedoch ist es erstmal unsere Aufgabe, Xanten zu schlagen und vor allem deren Nummer 10 am kommenden Wochenende zu kontrollieren, sodass er uns nicht wieder solche Probleme bereitet wie in der Hinrunde. Aber ich denke, dass die Jungs das hinkriegen müssten.“

Weitere Beiträge