Zwei Siege, eine Niederlage und Platz 2 für die Landesliga Herren

SG Langenfeld – ETB SW Essen 3 89:84 (49:40)

Ein Déjà-vu Erlebnis hatten die mitgereisten Zuschauer am Samstag, den 16.11., in Langenfeld. Es war wieder der 6. Spieltag, es war wieder ein Auswärtsspiel und es war auch dieses Mal das auf dem ersten Platz punktgleiche Team als Gegner auf dem Platz. Letztes Jahr war es Sport Mettmann, dieses Jahr die überraschenderweise sehr stark spielende SG aus Langenfeld.

Das Spiel startete sehr zerfahren für beide Mannschaften. Das Essener-Team erzielte seine ersten Punkte erst in der 3´ Minute, übernahm allerdings danach die Kontrolle und baute die Führung langsam aus (10:17 in der 10´ Minute). Mit einem Buzzer-Beater 3 Punktewurf schafften jedoch die Hausherren, den Abstand auf 4 Punkte zu verkürzen (13:17 1. Viertel). Am Anfang des zweiten Viertels, baute Essen weiterhin den Abstand aus (14:24 in der 12´ Minute). Ruhte sich dann aber auf der scheinbaren Überlegenheit aus und ließ viele leichte Punkte zu. Diese spielten sich dadurch in einem Rausch und trafen am Ende des Viertels aus jeder Lage. Mit einem für den ETB, aus der Defensive betrachtet, katastrophalen Viertelergebnis von 23:36 gingen die beiden Teams in die Halbzeitpause (49:40).

Die körperbetonte Spielweise beider Teams legte in der zweiten Hälfte noch einen Zahn zu. Die Schwarzweißen nahmen die Herausforderung an und kämpften sich langsam wieder heran (53:53 in der 25´ Minute). Drei unglaubliche 3-Punkte Würfe der Gastgeber (einer aus 8 Meter als Shot-Clock Wurf; einer als „Fußball Seiteneinwurf“ wegen der hervorragenden Defense von Sebastian; und ein zweiter Buzzer-Beater an dem Abend) brachten den Gastgebern dennoch eine knappe 6 Punkte Führung am Ende des 3. Viertels (68:62). Das letzte Viertel begann wie ein Alptraum für die Gäste. Mit einem schnellen 8:1 eilten die Langenfelder mit 76:63 davon. Doch wer das Team von Grigoris kennt, weiß auch dass sie niemals aufgeben und bis zum Schluss kämpfen. Mit einem 2:12 Zwischenergebnis waren die Essener wieder auf Schlagdistanz (78:75 in der 36´ Minute). Doch die Langenfelder blieben am Ende der Partie cool, trafen noch einen der insgesamt 13 Dreipunkte-Würfe an diesem Abend und entschieden das Spiel glücklich aber verdient mit 89:84 für sich. Somit übernehmen Sie bis auf weiteres die Tabellenführung der Landesliga mit einer Niederlage.

4:8 13:17 30:32 (49:40) 55:53 68:62 78:73 89:84

ETB SW Essen 3 – Südwest Baskets Wuppertal 2 72:57 (42:34)

Nach einer kurzen Verschnaufpause vom Spiel in Langenfeld (ein Wochenende spielfrei) war das zweite Spitzenspiel in Folge angesagt. Beide Mannschaften hatten eins gemeinsam, dass sie gegen den Tabellenführer verloren hatten. Das junge Wuppertaler Team, welches fast ausschließlich aus Jugend-Bundesliga Spielern besteht, hat sich als Ziel den Aufstieg in die Oberliga gesetzt. In der ersten Minuten machte sich allerdings die Erfahrung der Essener bemerkbar. Mit viel Geduld und guter Übersicht erspielten sie sich bis in die 6´ Minute einen 10 Punkte Vorsprung (14:4). Eine leichte Konzentrationsschwäche der Rüttenscheider brachte indes das starke Wuppertaler Team in die Viertelpause bis auf einen Punkt wieder heran (20:19).

Im zweitem Viertel blieb das Bild gleich. Essen legte vor, Wuppertal zog nach (30:30 in der 17´ Minute). Danach schafften es die Gastgeber, sich bis zur Halbzeit leicht abzusetzen (42:34). Das dritte Viertel ist von beiden Verteidigungen dominiert worden. Ein mageres 9:11 ließ auf ein spannendes Letztes Viertel hoffen (51:45 3. Viertel). Bis zur 32´ Minute blieb es auch spannend (53:48), dann gelang es aber den Essenern ihr offensiv Spiel durchzusetzen und sie beendeten die Begegnung mit einem klaren 72:57 Sieg.

12:4 20:19 27:23 (42:34) 46:38 51:45 63:50 72:57

ETB SW Essen 3 – Südwest Baskets Wuppertal 3 111:50 (52:20)

Nicht viel zu erzählen gibt es über das Spiel am letzten Samstag den 07.12. gegen die letztplatzierten jungen Wuppertaler. Außer einigen sehenswerten 3-Punkte Würfen war das junge Team komplett überfordert und konnte selten einigermaßen mithalten.

11:4 28:16 38:19 (52:20) 67:27 87:33 99:37 111:50

Für ETB spielten:
Dennis (15 Pkt., 1 3er), Simon (44, 22/34 Frw.), Jakob (16, 3, 1/3), Dustin (12), Moritz (29, 3, 0/3), Phillip (22, 4/5), Alex (3, 1/2), Carl (2), Sebastian (51, 9, 2/2), Lukas (21, 7/10), Matthias (38, 1, 7/10), Ivan, Philipp (14, 4)

Weitere Beiträge

U10
ETB World