Landesliga Herren-Team weiterhin erfolgreich

Mit 5 Siegen in den letzten 5 Spielen (12 von 13 insgesamt), belegt die 3. Herren Mannschaft weiterhin den zweiten Tabellenplatz punktgleich mit der SG Langenfeld. Dabei wird das Team immer kompakter und eingespielter, sodass die Siege immer deutlicher ausfallen. Allerdings stehen demnächst, mit dem Altenessener TV (Samstag 15.02., 14 Uhr, Am Hallo) und dem Tabellenführer aus Langenfeld (Samstag 07.03., 14 Uhr Helmholtz), zwei schwere Aufgaben auf dem Programm.

Basket Duisburg – ETB 45:76 (22:40)
Das letzte Spiel des Jahres fand in Duisburg gegen „Basket“ statt. Die Essener Jungs haben das Spiel vor allem in der Verteidigung immer im Griff gehabt und landeten einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg.

5-10 9-20 20-30 (22-40) 27-51 37-62 40-66 45:76

 

ETB – TSG Solingen 2 120:47 (59:29)

Überraschend startete das Spiel gegen Solingen mit einer 0:5-Führung für die Gäste. Bis zur 7. Minute hielten sie auch tapfer dagegen (12:12). Danach starteten die Hausherren bis zur 13. Minute einen 22:0 Run, so dass das Spiel vorzeitig entschieden wurde. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste nicht viel entgegenzusetzen.

6:10 24:12 38:21 (59:29) 70:32 84:34 105:43 120:47

BG Kamp Lintfort – ETB 47:71 (34:38)

Im ersten Spiel der Rückrunde taten sich die Essener gegen lange Kamp Lintfort schwer. Das robuste Gastgeberteam, ließ wenig Räume zu, kämpfte 25 Minuten um jeden Ball und forderte die Gäste heraus. Allerdings reichten ihnen die Kräfte zum Schluss nicht, da der ETB den längeren Atem und vor allem die tiefere Bank hatte.

8:11 15:18 24:30 (34:38) 39:44 42:54 46:61 47:71

ETB – Barmer TV 83:30 (37:18)

Mit viel Respekt ging man das Spiel gegen den BTV an. In der Hinrunde hatte man richtig Schwierigkeiten gehabt und das Spiel erst in den letzten Minuten für sich entschieden. Dazu fehlten auch noch einige Leistungsträger, so dass man das Spiel von Anfang an konzentriert angehen wollte. Da aber auch die Wuppertaler einige Leistungsträger nicht dabei hatten, entwickelte sich das Spiel ziemlich einseitig. Ab der 4. Minute übernahmen die Schwarzweißen die Führung und blickten seitdem nicht mehr zurück.

8:2 19:6 24:12 (37:18) 47:22 59:24 68:26 83:30

Polizei SV Wuppertal – ETB 39:80 (16:32)

Am „Sabine“-Sonntag reisten die Landesliga Herren nach Wuppertal um gegen den Viertplatzierten Polizei SV anzutreten. Die Wuppertaler haben als einzige Mannschaft in der Hinrunde die Tabellenführer aus Langenfeld geschlagen. Dazu haben sie auch noch die Drittplatzierten Südwest Baskets besiegt und so ihre dritte Niederlage verursacht. Außerdem ärgerten sie am letzten Spieltag – ohne ihren besten Spieler – die Langenfelder erneut, schafften aber zum Schluss die Überraschung nicht. Durch die späte Anreise einiger Spieler (zuerst die falsche Halle angefahren), war es zum Anfang des Spiels am wichtigsten, die Gastgeber nicht davon ziehen zu lassen, bis man richtig warm geworden ist. Das Spiel fing auch sehr zerfahren an, zum Glück stand die Defense sehr kompakt, so dass mehrere Fehler in der Offensive wieder abgefangen wurden (4:5 in der 5. Minute). Bis zur 8. Minute blieben die Wuppertaler mit M. Stodolski hartnäckig dran (8:8). Dann lief aber der schwarzweiße Motor langsam an. Mit einem 10:0-Lauf bis zur Viertelpause und 20:2 bis zur 14. Minute konnten sie sich klar absetzen (10:28). Dann stockte allerdings ein bisschen die Offensive und in den restlichen 6 Minuten wurden nur noch 4 Punkte bis zur Halbzeit erzielt. Dafür funktionierte weiterhin die Defense hervorragend, sodass auch der PSV nur 6 Punkte in dieser Zeit erzielen konnte (16:32). Die Verteidigung funktionierte auch in der zweiten Hälfte gut. Die Essener liefen langsam auch nach vorne heiß und mit einem 16:2 Zwischenergebnis bis zur 27 Minute, ließen sie keine Zweifel, wer zum Schluss als Sieger die Halle verlassen würde. Dabei erzielte Sebastian im letzten Viertel 4 seiner 9 Dreier an dem Tag und krönte seine guten Leistungen in den letzten Spieltagen.

4:5 8:18 10:28 (16:32) 18:43 26:54 34:63 39:80

Für das Landesliga-Team spielten: Simon (3 Spiele, 30 Punkte, 7/12 Freiwürfe, 3 Dreier), Dennis (4, 19, 3/7,-), Jan Lukas (4, 44, 6/7, -), Jakob (5, 16, 1/5, 3), Philipp (4, 3, 0/2, 1), Dustin (3, 20, 2/4, -), Phillip (4, 35, 2/3, 1), Alex (5, 12, 0/2, -), Sebastian (5, 116, 6/6, 21), Matthias (3, 69, 9/13, 2), Ivan (2, 17, 0/2, 1), Nico (2, 9, -, 1), Moritz (3, 40, 2/5, 2), Carl, Lenni.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, damit wir den Heimvorteil optimal nutzen können.

„In den nächsten 4 Spielen haben wir 3 harte Brocken zu bewältigen. Zwei davon als Heimspiele, gegen Altenessen und Langenfeld. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, damit wir den Heimvorteil optimal nutzen können. Die Jungs freuen sich enorm und sind heiß wie Frittenfett, vor allem auf das Spitzenspiel am 07.03. gegen Langenfeld“, so Trainer Grigoris mit Blick auf die nächsten Spiele.

Weitere Beiträge