Ungefährdeter Sieg der Landesliga Herren im Lokalderby

ETB Landesliga – Altenessener TV 86:58 (49:32)

Lokalderby-Time am Hallo am Samstag den 15.02. Die Schwarzweißen, welche zum zweiten Jahr hintereinander um die Landesliga-Meisterschaft kämpfen, empfingen die Aufsteiger aus Altenessen. Die Gäste rutschten nach einer kleinen Negativserie in die untere Hälfte der Tabelle, sind aber immer gefährlich und können an einem guten Tag jedes Team der Liga schlagen.

Nach einer merkwürdigen Trainingswoche, die von vielen Absagen und einigen Verletzungen geprägt war, konnte das Trainer-Team fast aus dem Vollen für das Spiel gegen Altenessen schöpfen. Dreizehn Spieler haben sich für das Spiel gesund und fit gemeldet, so dass die Trainer für das Spiel die Qual der Wahl hatten.

Zusätzlich motiviert von der Halle „Am Hallo“, wo das Spiel stattgefunden hat, begannen die Rüttenscheider sehr konzentriert und mit sehenswerten Aktionen von Matthias, Moritz und Alex (hervorragend das Pick & Roll mit Jakob ausgeführt) und einem Dreipunkte Wurf von Sebastian legten sie die Weichen für den weiteren Verlauf des Spiels (12:4 in der 5´ Minute). Altenessen konnte in der zweiten Viertelhälfte besser aus dem Feld scoren, bei den Gastgeber konnten sich aber,  außer Matthias noch Simon, Dustin und Nico in die Scorer-Liste eintragen (25:14 in der 10` Minute). Am Anfang des zweiten Viertels konnte Altenessen den Abstand bis auf 7 Punkte verkürzen (25:18 in der 13´ Minute), ETB fand aber in diesem Viertel immer wieder Lösungen von Matthias und Sebastian und setzte sich damit weiter ab. Einziger Schönheitsfleck in dieser Phase die viele unforced Turnovers, welche den Gegner immer wieder im Spiel hielten. Im dritten Viertel erhöhten die Hausherren den Druck in der Verteidigung und punkteten fleißig weiter, so dass am Ende der Periode ein komfortables Polster von 27 Punkten entstand (72:45 in der 30´ Minute). Fast vier Minuten lang hielten sie den Druck auch im vierten Viertel hoch (80:46 in der 34´ Minute), danach fuhren sie 2 Gänge runter und beendetet das Spiel mit einem ungefährdeten 86:58 Sieg. Erwähnenswert hierbei, dass 11 der 12 eingesetzten Spieler punkteten.

„Wir arbeiten seit Wochen sehr konzentriert und schaffen es immer mehr, unsere Schwächephasen besser in den Griff zu bekommen. Das Zusammenspiel im Team klappt von Spiel zu Spiel besser und die Abstimmung in der Defense funktioniert, sodass wir kontinuierlich kompakter werden. Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit, uns auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren. Ich bin stolz auf meine Jungs in jeder Hinsicht. Sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb sind wir ein richtiges Team. Es macht richtig Spaß ein Teil dieser Entwicklung zu sein“, so ein stolzer Trainer Grigoris.

12:6 25:14 32:23 (49:32) 58:40 72:45 82:53 86:58

Für den ETB spielten:

Nico (7 Punkte, 1/2 Freiwürfe, – Dreier), Jan Lukas (1, 1/2, -), Matthias (21, 2/4, 1), Simon (9, 3/4,-), Jakob (2,-,-), Philipp (8, 3/3, 1), Dustin (4,-,-), Moritz (7, -, 1), Phillip (5, 1/2, -), Alex (2,-,-), Carl, Sebastian (20, 6/6, 4)

Weitere Beiträge