Ligeneinteilung des WBV veröffentlicht – zurück zu den Wurzeln

Der westdeutsche Basketballverband (WBV) hat die vorläufige Ligeneinteilung für die Saison 2018/19 veröffentlicht. Mit dabei in der 1. Regionalliga ist auch der ETB SW Essen, der als ETB Wohnbau Miners antreten wird. Zur offiziellen Ligeneinteilung des WBV geht es hier.

Sportlich laufen die Planungen für die anstehende Saison derweil bereits auf Hochtouren. So steht der sportliche Leiter Björn Barchmann bereits in einigen aussichtsreichen Gesprächen mit interessanten Kandidaten für die kommende Saison. Wir hoffen, hier schon bald die ersten Neuzugänge bekannt geben zu können. Die Marschroute ist dabei klar – es soll eine junge, hungrige Mannschaft mit regionalen Wurzeln werden. Das eindeutige Ziel ist ein schlagkräftiges Team für die Regionalligasaison auf die Beine zu stellen. Denn dieses wird bei den anstehenden Gegnern in der Saison auch zwingend benötigt. In der 1. Regionalliga spielen in der kommenden Saison ebenfalls die letztjährigen ProB-Ligisten Dragons Rhöndorf und die RheinStars Köln. Daneben warten einige Ruhrgebiets-Derbys gegen die Teams aus Wulfen, Recklinghausen, Dorsten, Hagen und Herten.

Die Voraussetzungen für einen Neustart könnten schlechter sein. Mit einem NBBL Team in der Division A und einer 2. Mannschaft in der 2. Regionalliga ist die Basis für einen Neuanfang in der höchsten Spielklasse NRWs und die Entwicklung junger Spieler gegeben.

Für den Neuanfang kehrt der ETB an die alte Wirkungsstätte zurück. Die Heimspiele werden in der traditionsreichen Helmholtzhalle ausgetragen, wobei für einige Highlightspiele zusätzlich die Sporthalle „Am Hallo“ genutzt wird. „Wir möchten zurück zu den alten ETB-Werten und verstehen den Basketball in Essen als eine große Gemeinschaft in einem System, das den Nachwuchsbereich und den Profibereich verbindet“, so 1. Vorsitzender Dieter Homscheidt. Insgesamt scheint das bisher gut bei Unterstützern anzukommen. „Es gibt viele positive Signale neben der Wohnbau als Namensgeber“, so Homscheidt weiter. Wohlmöglich kann auch in dieser Richtung schon bald Vollzug vermeldet werden.

Doch bis der Ball wieder im Netz landet, bedarf es noch weiterhin einiger Arbeit. Helfende Hände sind daher gerne gesehen und können sich unter info@etb-basketball.de sowohl für organisatorische Aufgaben als auch tatkräftige Unterstützung am Spieltag melden: Mit der ETB Family zurück zu alter Stärke!

Weitere Beiträge