Aufgetaucht

Yannick Tauch wird auch in der kommenden Saison in Essen auf Korbjagd gehen und ist der erste Spieler im Kader der ETB Wohnbau Miners. Für Tauch ist es bereits die fünfte Saison in der ersten Mannschaft des ETB. Der Publikumsliebling stellt damit nicht nur einen wichtigen Anker für die Essener Basketballfans dar, sondern wird auch bei der Integration neuer Spieler ins Team eine wichtige Rolle spielen.

Nach zwei Jahren als Youngster im ProA Kader konnte sich Tauch in den folgenden Jahren in der ProB immer mehr in die Rotation spielen. Der duale Student wird nun mit 21 Jahren eine wichtige Rolle in der 1. Regionalliga einnehmen. Dass er dazu in der Lage ist, zeigte das Eigengewächs, das in der U16 aus Recklinghausen zum ETB wechselte, in der vergangenen Saison besonders mit seinen 18 Punkten im Spiel gegen Iserlohn. Der Scharfschütze verkörpert als junger Spieler, der sowohl in der JBBL als auch in der NBBL das Nachwuchsprojekt Metropol Baskets Ruhr durchlaufen hat, perfekt das Konzept der ETB Wohnbau Miners in den kommenden Jahren.

Essen ist meine Heimat geworden

Tauch: „Ich bin glücklich, auch in der kommenden Saison in Essen Basketball zu spielen. Essen und insbesondere Rüttenscheid ist meine Heimat geworden, daher freue ich mich schon jetzt besonders darauf, wenn unsere Fans die Helmholtzhalle in einen Hexenkessel verwandeln werden.“

Tauch ist damit der erste Spieler der ETB Wohnbau MIners in der Saison 2019/2020 in der 1. Regionalliga. Doch die Miners Fans können sich schon bald über weitere Spielerverkündungen freuen, nachdem in den letzten Wochen im Hintergrund wichtige Erfolge erzielt wurden, um eine solide Basis für den Essener Basketball zu schaffen.

Weitere Beiträge

ETB WorldWow, vielen Dank!