Damen mit Erfolg in letzter Minute

ETB – Mettmann Sport 57:52

Im Spiel der Landesliga-Damen erwischten die Gäste aus Mettmann den besseren Start und gingen Mitte des ersten Viertels mit 9:4 in Führung. Zwar fanden die Essenerinnen in den Folgeminuten besser ins Spiel, schienen jedoch ein wenig überrascht von der sicheren Punkteausbeute der Gäste aus der unteren Tabellenhälfte. Nach zehn Minuten sahen sich die ETBlerinnen mit 12:19 in Rücklage und mussten sich etwas einfallen lassen. Angeführt von Zizka, die 9 ihrer 20 Punkte alleine im zweiten Viertel erzielte, kam Essen ein wenig an die weiterhin gut gegenhaltenden Mettmannerinnen heran und verkürzten den Abstand zur Halbzeit auf 29:33. Dabei entschied Essen das zweite Viertel mit 17:14 knapp für sich. Nach der Halbzeit wirkten beide Teams etwas müde. Weder wollte Mettmann die Führung ausbauen, noch gelang es Essen den Abstand zu verkürzen. Nach recht statischem Spiel und vielen liegengelassenen Chancen endete das dritte Viertel 7:8 für Mettmann, Spielstand also 36:41 aus Sicht des ETB vor den letzten zehn Minuten. Zizka, Kettenbach und Kapitänin Scheffler waren nicht bereit, in die Niederlage ein zu willigen und zogen mit vereinten Kräften noch einmal am Spielstand. Die Mettmanner Damen, die in der Saison bereits mehrfach gute Spiele gezeigt haben, aus denen am Ende keine Punkte resultierten, wurden auch in diesem Spiel zum Ende hin immer unsicherer und vermochten ihre sechs Punkte Führung Mitte des letzten Viertels nicht ins Ziel zu bringen. Mit einem starken 6:0 Lauf glichen die Essenerinnen in der 37. Minute aus und gingen in der 39. erstmals in Führung. Bis zur 40. versuchte Mettmann zu kontern, dann schloss Zizka beim Stand von 53:52 per And1 ab und brachte ihr Team nach einem starken Spiel mit vier Punkten in Führung. Mettmann fand keine Antwort und gab das Spiel in den letzten Minuten nach 35 Minuten Führung noch ab.

„Wir haben uns heute schwer getan gegen ein quirliges Team aus Mettmann, die uns stärker unter Druck setzen konnten, als wir das erwartet haben. Der Sieg war wichtig für das Team, denn wir wollen noch eine gute Restsaison hinlegen“,

zeigten sich die Essenerinnen samt Vertretungscoach nach dem knappen Sieg in Feierlaune.

 

Weitere Beiträge

Herren 2
U14-1