Erster Saisonsieg für die U14-1

Nach einem kräftigen Gewitter zum Start der Woche, legte sich der Sturm und hinterließ klare Luft und gute Sicht. Das konsolidierte Team konnte fokussiert trainieren und fuhr motiviert zum Auswärtsspiel nach Dorsten. Diese hatten zu ihrem Auftakt ebenfalls eine Niederlage hinnehmen müssen und wollten ebenfalls die ersten Punkte verbuchen. Die ETBler hatten sich daher vor allem vorgenommen, von Beginn an wach in die Partie zu starten.

Zwar läuft Neo immer noch etwas seiner Form nach einer längeren Trainingspause hinterher, kam Svea bereits von einem anderen Spiel und war Noah wohl nach dem Spiel froh, zeitnah wieder in die Horizontale zu wechseln, aber immerhin war das Team vollzählig angetreten und unterstützte sich gegenseitig nach Kräften.

Mit Neo, Max, Fynn, Lukas und Simon starteten die U14er in Dorsten und fanden gut ins Spiel. Zwar gab es im gegnerischen Team mit Matthias Altekruse erneut einen herausragenden Spieler, der über die Partie hinweg nicht richtig in den Griff zu bekommen war, aber die Essener hielten diesmal zumindest in der Offense gegen und erarbeiteten sich in den ersten Minuten einen 12:2 Start und beendeten das erste Viertel mit 26:13. Waren die Starter auf dem Feld, war Essen das bessere Team. Auch konnte Thilo (Jahrgang 2008) von der Bank positive Akzente in Defense und Rebounding setzen. Aber rotierten die Coaches zu stark, schwand leider auch der Vorsprung. Gerade noch 31:29 führte Essen nach einem 13:0 Lauf der Dorstener in der 15. Minute. Auch das wohl eine neue Erfahrung der ETBler, dass man in dieser Liga ein Spiel nicht einfach „runterspielen“ kann, sondern Gegner hat, die bis zum Ende arbeiten und ein Spiel auch wieder drehen können.

Aber gut, die ETBler fingen sich wieder und gingen mit einer ordentlichen Führung (49:37) in die Halbzeit. In den ersten acht Minuten der zweiten Hälfte konnte diese vorentscheidend auf 74:49 ausgebaut werden. In diesem Abschnitt (26:20) wurde auch am konsequentesten verteidigt. Neo und Max zeigten ein engagiertes Spiel in der Offensive, während Simon hohen Aufwand betrieb, um den Dorstener Guard zumindest im Spielaufbau zu stören. Dabei zog er selbst immer wieder gut zum Korb. Fynn arbeitete gut unter den Körben und genoss Lufthoheit. So wurden die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt. Auch das letzte Viertel konnte Essen für sich entscheiden (19:14) und sicherte sich mit einer soliden Teamleistung den ersten Sieg in der noch jungen Saison.

„Wir haben in der Woche gut gearbeitet, aber deshalb funktioniert natürlich noch nicht alles. Teamdefense und Reboundarbeit werden weiter Thema bleiben, auch muss der Ball in der Offense noch besser laufen, damit sich alle einbringen können. Aber die Richtung stimmt und wir konnten eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Auftaktspiel erkennen“,

resümierten die Coaches Dani und Marc nach dem Spiel erfreut über die ersten Punkte.

Für Essen spielten: Max, Neo, Fynn, Simon, Lukas, Thilo, Svea, Noah, Viktor und Noah-Su

Photo: Ersten Sieg in der Tasche – U14-1 nach gelungener Auswärtspremiere in Dorsten

Weitere Beiträge

Herren 1