U12-1 dreistellig zum nächsten Sieg

ETB – SC Bayer 05 Uerdingen 114:28

In allen Belangen überlegen zeigten sich die Youngster des ETB am vergangenen Wochenende gegen den noch jungen und körperlich klar unterlegenen Ligakonkurrenten aus Uerdingen. Gerade einmal einen Feldkorb und zwei Freiwürfe gelangen den jungen Krefeldern in den ersten zehn Minuten des Spiels, während die Essener Punktemaschinerie früh heiß gelaufen war und bereits im ersten Viertel 28 Zähler aufs Papier brachte. Grund zur Zufriedenheit bei den Essener Coaches, denen es bei diesem erwartet deutlichen Spiel allerdings weniger um die Korbausbeute als mehr um die Umsetzung individueller Vorgaben und Verbesserung der Abstimmung bei den Laufwegen ging.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: In den folgenden drei Vierteln (29:7; 25:10; 32:11) ging es primär um die Umsetzung der Vorgaben von Seiten der Coaches, die daher trotz des Spielstandes nicht die gesamte Spielzeit über vergnügt waren. Vorne wurde konstant und reihum gescored, während die Defense wenig Gegentreffer zuließ. Es gab ausreichend Spielzeit für alle Kids, die sich über den ersten und gelungenen Einsatz ihres Neuzugangs Jelani freuten. Gut fürs Selbstbewusstsein dürfte die absolute Lufthoheit für Fynn gewesen sein, der mit satten 31 Punkten (inklusive dem 100.) sein ganz eigenes Spiel unter dem Korb spielte. Auch Max überzeugte damit, neben seinen unverkennbaren Flügelqualitäten in diesem Spiel verstärkt die Aufgaben eines Point Guards zu übernehmen und seine Mitspieler zu finden. Jan zeigte zur Freude seiner Coaches eine engagierte Defense. Fünf Spieler punkteten zweistellig, alle Spieler trafen mindestens einmal den Korb.

„Ich rechne den Krefeldern hoch an, dass sie bis zum Ende gekämpft und weiter gespielt haben. Wir konnten über die gesamte Spielzeit testen und auch der zweiten Fünf ausreichend Einsatzzeit geben. Immerhin war das ein Ligakonkurrent, es war also gut zu sehen, wie stark vor allem unsere erfahrenen Spieler und Neuzugänge sind. Von diesem Team versprechen wir uns auch gegen die Top-Teams der Liga noch einiges“, schauten die Coaches optimistisch auf die kommenden Herausforderungen.

Für den ETB waren im Korbrausch: Fynn (31), Max (25), Simon (17), Lukas (14), Viktor (11), Noah-Su (4), Jelani (4), Thilo (3), Jan (3) und Marcel (2)

Weitere Beiträge

Herren 3