U9 beendet Saison als Tabellendritter

Die U9 des ETB SW Essen startete als eine total neu formierte Mannschaft in die Saison.
Gerade einmal 7 Spieler traten im ersten Spiel an, der Kader war noch nicht vervollständigt. Dies hielt die Essener nichts destro trotz nicht davon ab, deren erstes Spiel zu gewinnen (Xanten Romans – ETB SW Essen).

Mit 3 Neuzugängen (Yannick, Chrissi, Alex) ging der ETB im weiteren Verlauf in Vollbesetzung in die Saison und zeigte in jedem Spiel eine erstaunliche Entwicklung. Spielerische Aspekte des Trainings wie das Freihalten der Zone, die Deny Defense oder das konsequente Laufen der Fastbreaks in geordnetem Stil wurden Spiel für Spiel immer besser werdend aufs Feld gebracht.

Man musste in der Saison 3 bittere Niederlagen einstecken. Die erste war gegen den TV Goch. Der ETB verlor das Spiel mit über 20 Punkten Differenz. Gegen Sterkrade 1 verlor der ETB mit einem erschreckenden -60 Ergebnis.

In der Rückrunde sah man allerdings, dass die Niederlagen die Kinder zu keinem Zeitpunkt negativ beeinflussten.

In die Rückrunde startete man nach einem Sieg gegen Xanten sofort wieder gegen den TV Goch. Man verlor mit gerade einmal zwei Punkten, führte phasenweise sogar. Man zeigte, dass man auch der Tabellenspitze auf Augenhöhe ist, was von Trainer Alan zu Beginn der Saison als Ziel gesetzt wurde.

Unsere U9 schaut nach einem Jahr als U10-2 in der Kreisliga Niederrhein auf eine insgesamt erfolgreiche Saison zurück und freut sich mit Neuzugang Lenn aus der jetzigen U10-1 (dafür leider ohne Elyesa, der in die U12 wechseln muss) auf die kommende Saison in der Oberliga als U10-1 des ETB. Das wird für jeden Spieler deren Höhepunkt in ihrer Basketballkarriere bislang.

Glückwunsch zu einem verdienten dritten Platz an Alex, Chrissi, Elyesa, Jamal, Joel, Jonas, Julian, Levin, Lionel und Yannick!

„Es war eine sehr aufregende Saison und ich bin froh, ausgerechnet diese Mannschaft übernommen zu haben. Mit Eltern, die allesamt mit Herz dahinter sind, und Kindern, die jederzeit Lust haben den Basketball in die Hand zu nehmen und nach Trainings nur mit Mühe aus der Halle zu kriegen sind, kann eine Saison nur Spaß machen. Die Kinder wollten lernen und das hat man gesehen. Sie haben eine enorme Entwicklung hinter sich, jeder von ihnen. Das zeigten sie gegen Goch, ich wusste, dass sie mit Goch mithalten können. Obwohl der ein oder andere seit gerade einmal einem halben Jahr spielt zeigten sie größtenteils gegen ältere Kinder, was sie drauf haben. Das zeugt von deren Motivation und ihrer Leidenschaft zu dem Sport. Ich bin auf die kommende Saison gespannt und denke, dass wir das Niveau für die Oberliga schon haben. Jetzt geht’s darum, das Niveau auf die höheren Plätze zu schrauben. Dafür werden wir sobald es wieder geht viel Zeit und Kraft reinstecken. Ich gratuliere meinen Jungs und bin gespannt, was als U10-1 nächste Saison zu holen ist!“ , resümiert der zufriedene Trainer Alan nach einer insgesamt guten Saison.

(Foto: Mannschaftsfoto zu Beginn der Saison, es fehlen Alex und Chrissi)

Weitere Beiträge

ETB WorldHerrenJuniorenMetropol Baskets Ruhr