U10 beschert sich mit Derbysieg zum Jahresausklang

Cro Baskets Essen – ETB SW Essen 18:92

Mit einem überlegenen 92:18-Sieg bei Cro Baskets Essen hat die U10 des ETB SW Essen einen erfolgreichen Jahresabschluss 2018 gefeiert. Auch im letzten Spiel vor der Weihnachtspause stellte der ETB die Qualitäten unter Beweis, die ihn in diesem Jahr bei nur einer Niederlage auf Rang zwei der Oberliga geführt haben.

Das Derby begann der ETB dabei mit einer ungewohnten Startformation. Elias, Jayvon, Philip S., Ari und Philipp A. ließen sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen, dass Cro Baskets gleich mit der ersten Aktion in Führung ging. Vielmehr ließen sie bis zur 10. Minute einen 17:0-Lauf folgen. Elias und Jayvon führten klug Regie und bedienten ihre Mitspieler mit schönen Zuspielen; Ari, Philip S. und Philipp A. wechselten sich mit dem Punkten ab. Allen drei gelang im ersten Viertel jeweils ein Dreier, vor allem aber sorgten sie mit schönen Korblegern dafür, dass die ETB-Führung stetig wuchs. Und in der Verteidigung gingen die Fünf so engagiert zur Sache, dass ihre anderen Mitspieler, die das Spiel diesmal auf der Bank begannen, mit ihrer lauten „Defense, Defense“-Anfeuerung kaum hinterherkamen.

„Defense, Defense“

Die 17:4-Führung zur Viertelpause bauten dann im zweiten Abschnitt Devin, Jakob, Tim, Bruno und Fynn mühelos weiter aus. Vor allem Fynn war jetzt nicht zu stoppen und verdiente sich ein Extralob dafür, dass er auf Distanzwürfe verzichtete und stattdessen immer wieder konsequent, teils mit viel Körperkontakt seiner Gegenspieler, zum Korb zog. Die 45:9-Halbzeitführung war die logische Folge, zumal der ETB, der jetzt durchwechselte, nach Fehlwürfen unter dem gegnerischen Korb beharrlich nachsetzte. Das ganze Team setzte so die Vorgabe seines Aushilfstrainers um und zeigte ein gegenüber den vergangenen Spielern deutlich verbessertes Reboundverhalten.

Beim 71:15 nach dem dritten Viertel war der ETB ebenso ausgeglichen unterwegs wie im Schlussabschnitt, in dem vor allem Philipp A. – diesmal Topscorer seines Teams – nochmals kräftig aufdrehte. Am Ende hatten nicht nur alle ETB-Spieler mindestens einen Korb erzielt; sechs Essener Spieler – neben Philipp A. auch Ari, Philip S., Fynn, Tim und Bruno – punkteten dabei sogar zweistellig.

Insgesamt ein toller Jahresabschluss für den ETB, ehe es am 13. Januar beim Tabellendritten BG Duisburg West darum gehen wird, im letzten Spiel der Hinrunde Playoff-Platz zwei zu verteidigen.

Weitere Beiträge