Klarer Sieg bei durchwachsener Leistung

U10 vs. VfL AstroStars Bochum 64:19

Letzten Samstag kam mit den AstroStars Bochum 3 immerhin der Viertplatzierte nach Essen gereist, um gegen den ETB anzutreten. Nach der zuletzt überragenden Leistung gegen die AstroStars 2, gegen die man mit 110 zu 10 schon sein zweites 100 Punkte Spiel in dieser Saison verbuchen konnte, machte sich vor dem Spiel eine leichte Überheblichkeit unter den Spielern des ETB bemerkbar. Obwohl die AstroStars 3 immerhin eine Bilanz von 4 Siegen bei 4 Niederlagen aufwiesen, kam schon in der Kabine keine richtige Ernsthaftigkeit auf. Auch das Aufwärmen zeigte teilweise eine ausgelassene und dabei unkonzentrierte Stimmung bei den Spielern des ETB und das obwohl mit Luca heute der zweite Topscorer der Mannschaft fehlen sollte. Dies galt es zu kompensieren.

Der Spielverlauf sollte ein ähnliches Bild, wie das Aufwärmen zeigen. Die Frage war, wer heute in der Offensive für Luca würde in die Bresche springen können. Im letzten Spiel haben sich ja einige Spieler mit tollen Leistungen durchaus angeboten, doch irgendwie war heute der Wurm drin. Lediglich Rojan konnte neben Nils (Topscorer 37 Punkte) mit sehr guten 13 Punkten richtig überzeugen. Den Anderen fehlte heute selbst bei gutem Blick zum Korb einfach permanent das Wurfglück. Die Defensive stand in der ersten Halbzeit für ETB-Verhältnisse wackelig und ließ mit 14 Punkten verhältnismäßig viele Körbe zu. Dies lag unter anderem daran, dass häufig die Zuteilung nicht klar war, dass die Jungs des ETB zeitweilen zu langsam auf den Beinen waren und den Gegnern oftmals bei Wurfversuchen von hinten in die Hacksen liefen. Dies führte zu einigen Korbversuchen der Gäste, was im bisherigen Saisonverlauf meist besser verteidigt wurde. Oftmals schienen die Korbjäger des ETB nicht wach, liefen beispielsweise einfach nicht aufs Feld, wenn sie eingewechselt wurden und ließen auch in der Offensive den Ball nicht so gut laufen, wie noch in der Vorwoche. In der zweiten Halbzeit ging die Defensive wieder härter zu Werke und ließ nur noch 5 Punkte zu. Die Offensive jedoch schlief im letzten Viertel mit nur 10 eigenen Punkten völlig ein. Dennoch war das Spiel nie wirklich in Gefahr, was einfach der individuellen Klasse geschuldet war. Gegen die beiden TopTeams neben dem ETB aus Bochum Gerthe und Langendreer, könnte es mit dieser Leistung knapp werden. Positiv kann man zumindest noch hervorheben, dass Bennett endlich seine ersten Saisonpunkte erzielen konnte und das auch noch per Dreier!

Man könnte nun bei reiner Betrachtung des Ergebnisses von einem gelungenen Spiel sprechen, allerdings konnte Trainer Gerrit am Ende keine Zufriedenheit erkennen lassen, Zitat:

„Wir haben heute leider nicht immer das gezeigt, was wir in den letzten Wochen trainiert, gelernt und im letzten Spiel so toll umgesetzt haben. Wir sind als zweite U10 Mannschaft des ETB eine Aufbaumannschaft mit dem Ziel die Jungs auf die nächste Saison vorzubereiten. Die Älteren gehen in die U12 und die Jüngeren werden nächstes Jahr die Oberliga vertreten, wo wir dieses Jahr oben mit dabei sind. Da weht einfach ein anderer Wind und da täten die Jungs gut daran, sich auch in Spielen in denen wir sportlich überlegen sind auf unsere Trainingsinhalte zu konzentrieren. Und das habe ich heute teilweise vermisst. Natürlich ist es in einer U10 nicht so, dass die Kinder das jedes Spiel abrufen können, aber ich habe mir heute mehr erhofft.“

Dennoch einen herzlichen Glückwunsch zum Sieg an Nils, Rojan, Max K., Max G., Akin, Baris, Lenn, Gabriel und Bennett

Weitere Beiträge