ETB U10 feiert nächsten „100er“ gegen BG Duisburg West

Am vergangenen Samstag trafen mit dem Tabellenersten aus Essen (6 Siege 0 Niederlagen) und dem Schlusslicht der Tabelle aus Duisburg (0 Siege 6 Niederlagen) zwei Welten aufeinander. Trainer Gerrit nutzte dieses Spiel, um Einiges auszuprobieren.

So ging der ETB mit einer völlig neuen Startformation um Bennett, Akin, Gabriel und Konstantinos ins Rennen. Ziel des Ganzen sollte zum einen sein, dass Bennett neben den etatmäßigen Aufbauspielern Devin und Max, sowie Flügelspieler Luca als weiterer Spieler Erfahrung darin sammeln sollte, den Ball nach vorne zu bringen. Bisher erzielte er seine Punkte meist eher aus Fastbreaks aufgrund seines schnellen Antritts nach vorne. Zum anderen sollte den Spielern, die in dieser Saison teils länger auf der Bank sitzen mussten, eine Chance gegeben werden sich zu zeigen und ihnen die Wertschätzung für ihren Teamspirit entgegenzubringen, den sie verdienen. Jeder von ihnen bekam in diesem Spiel die in der U10 maximal mögliche Einsatzzeit von 30 Minuten zugesprochen und nutzten diese ansehnlich. Denn auch für Kinder in dem Alter ist es, genauso wie für Erwachsene, nicht immer leicht, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen.

Doch diese Jungs machen das mit Bravour. Das Spiel ging trotz der veränderten Aufstellung nicht anders los, als erwartet. Bennett machte seine Sache als Aufbauspieler gut und peitschte diesmal auch mit Ball immer wieder nach vorne. Er avancierte mit brutalen 40 Punkten zum Topscorer der Partie! Wenn er nicht selbst scorte, übernahm meist Akin die Führung. Er legte mit starken 17 Punkten seine persönliche Saisonbestleistung aufs Parkett, ebenso Konstantinos mit 12 Punkten und unzähligen Rebounds. Erwähnenswert sind in diesem Fall noch außerirdisch anmutende 19 Punkte von Devin, wenn man bedenkt, dass er an diesem Tag nur 10 Minuten auf dem Platz stand. Hochgerechnet auf seine sonst 30 Minuten Einsatzzeit entspräche das fast 60 Punkten. Über den Spielverlauf muss man an dieser Stelle nicht viel schreiben, außer dass die Duisburger bis zum Ende versuchten, ein gutes Spiel abzuliefern. Das war aller Ehren wert.

Der ETB holt sich mit seinem nächsten 100-Punkte-Spiel mit 116 zu 32 das 7 zu 0 und trifft am kommenden Samstag in einem U10 Turnier mit dem TV Waltrop auf ihr Pendent in der Oberliga 4. Auch Waltrop ist ungeschlagen an der Spitze, ein echter Prüfstein für die anvisierten Überkreuzspiele im Anschluss an die Saison um die Westdeutsche Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch an Bennett (40), Devin (19), Akin (17), Konstantinos (12), Gabriel (8), Philip (8), Luca (7) und Max (5)

„Ich freue mich sehr, dass meine Jungs das so gut gemacht haben. Wenn man in der U10 über 100 Punkte macht und quasi das gesamte Spiel die Bank auf dem Feld steht, ist das eine Wucht. Da sieht man einfach auch wie tief wir besetzt sind. Akin hat heute eine überaus gute Leistung gezeigt. Das wird noch ganz wichtig werden, wenn wir nach der Saison in die Überkreuzspiele gehen. Man weiß nie, ob genau in den wichtigen Spielen jemand verletzt ist, krank oder sonst was, da braucht man Spieler, die das ausgleichen können. Und das wir die haben, haben wir heute gesehen. Man sagt ja ein Team ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wenn das wahr ist, will ich in den Überkreuzspielen nicht unser Gegner sein“, resümierte Trainer Gerrit mit einem leichten Schmunzeln nach dem Spiel.

Weitere Beiträge

U14-1
U10