Ausgeglichen zum Erfolg: U10 setzt Siegesserie fort

ETB – Bayer Uerdingen 72:45

Fast zwei Monate waren seit dem letzten Heimspiel vergangen – zurück an der Blücherstraße ließen sich die U10-Basketballer des ETB SW Essen auch nicht von einem tropfenden Fenster an der Hallendecke irritieren. Um die Pfütze auf dem Hallenboden kümmerte sich (bei morgens noch leichtem Regen) zuverlässig ein noch jüngerer Wischer, und die Korbjäger von Trainerin Hannah konzentrierten sich ganz auf Bayer Uerdingen. Am Ende stand ein sehr überzeugender 72:45-Sieg gegen den bisherigen Tabellenvierten, mit dem der ETB seinen fünften Sieg in Serie feierte.

Die erste Halbzeit zählte dabei phasenweise zu dem Besten, was die Essener in dieser Saison auf die Platte gebracht haben. Denn Uerdingen war der erwartet schwere Gegner, der bis zum 5:5 in der vierten Minute auch auf der Anzeigetafel gut mithielt. Dann aber sorgten die Essener binnen zehn Minuten für klare Verhältnisse. Erst bediente Devin den zum Korb ziehenden Bruno zweimal hintereinander für schöne Korbleger, dann ließ sich Jakob (elf Punkte im ersten Viertel) weder beim Zug zum Korb noch beim Dreier stoppen, und schließlich legte Tim in kurzer Folge sieben Punkte obendrauf. Mit seinem Korb zum 30:13 schloss Ari in der 14. Minute einen 25:8-Lauf seines Teams ab.

Der ETB spielte nicht nur im Angriff sehr schön zusammen; er machte den Uerdingern auch in der Verteidigung viel Druck und erlaubte kaum offene Uerdinger Würfe. Beispielhaft dafür Bela, der in seinem ersten Oberliga-Spiel nicht lange auf seinen ersten Ballkontakt warten musste: Er sorgte selbst dafür, indem er wenige Sekunden nach seiner Einwechselung gleich seinen ersten Steal markierte. Und der letzte Korb zum 42:19 Halbzeitstand zeigte, wie sehr alle Essener von den Extrapässen ihrer Mitspieler profitieren: Fast das ganze Team setzte aggressiv beim Offensivrebound nach, sicherte sich im Getümmel den Ball – und fand mit einem schnellen Kickout-Pass Devin, der den freien Dreier versenkte. Fast schien es so, als wollten sich die Mitspieler bei ihrem Aufbau für dessen viele Assists revanchieren.

Nach der Pause machte der ETB zunächst nahtlos weiter: Philipp belohnte sich mit zwei Körben hintereinander für seine tolle Reboundarbeit. Nach dem 46:19 in der 22. Minute aber folgten viele Unkonzentriertheiten bei den Essenern. Vor allem der Uerdinger Aufbauspieler verdeutlichte dem Team, dass dem harten Verteidigungstraining der vergangenen Wochen noch weitere Lektionen folgen müssen. 12:19 verlor der ETB das dritte Viertel, ehe er zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem 14:0-Lauf wieder auf die richtige Spur zurückfand. Dies war in der zweiten Halbzeit vor allem Verdienst von Fynn. Er streute mit großer Konsequenz unter dem Korb seine 19 Punkte zuverlässig stets dann ein, wenn Uerdingen gerade aufzukommen drohte. Wieder eine sehr starke Leistung des Topscorers!

Trainerin Hannah konnte am Sonntag abermals stolz darauf sein, wie ausgeglichen und mannschaftsdienlich ihr Team in dieser Saison zusammenspielt. Und diesmal zeigte sich das auch in der Punkteverteilung: Glückwunsch zum insgesamt elften Saisonerfolg an Elias (2 Punkte), Tim (13), Devin (7), Bruno (4), Jayvon, Ari (6), Bela, Jakob (15), Fynn (19), Philipp A. (6)

Weitere Beiträge

Engagier Dich