Auswärtssieg zum Saisonabschluss

Mit einem Auswärtssieg am letzten Spieltag bei der 2. Mannschaft der VfL AstoStars Bochum beendete unsere U 16-1 die laufende Saison. Dabei reichte ein starkes Viertel, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Aber der Reihe nach. Die Bochumer starteten besser ins Spiel und setzten sich bereits nach 5 Minuten mit ein bisschen Wurfglück leicht von unserem Team ab (6:14). Bis dahin lief bei uns nicht viel zusammen, in der Defense fehlte teilweise die Zuordnung, dazu gesellten sich schlechte Würfe und sicherlich auch Wurfpech. Danach rauften sich unsere Jungs aber zusammen, legten einen 10:0 – Lauf hin und konnten so den Rückstand bis zum Viertelende nahezu komplett abarbeiten (16:17).

Im zweiten Viertel klappte bei unserem Team dann viel, was vorher nicht geklappt hatte. Hinten stimmte die Zuordnung, die Rebounds wurden geholt und dem Gastgebern nur wenige Chancen gestattet. Vorne wurden die Systeme ausgespielt und die körperliche Überlegenheit eingesetzt. Die Körbe fielen endlich, scheinbar unaufhaltsam und sicherlich spielentscheidend konnten sich unsere Jungs nach starken 20 erzielten Punkten in diesem Viertel (bei nur 6 für die AstroStars) bis zur Halbzeit von den Bochumern absetzen (36:23). Am positiven Verlauf dieser Spielzeit maßgeblich beteiligt war unter anderem Leonard, der in dieser Phase von der Bank stark und effektiv spielte und dem Team die vorher fehlende Energie gab.

Ob es Unkonzentriertheit oder das Gefühl eines sicher geglaubten Erfolges war, sei dahingestellt. Aber anstelle nach der Halbzeitpause an das furiose zweite Viertel anzuknüpfen und den sprichwörtlichen Sack zuzumachen, ließen unsere Jungs im dritten Viertel in fast allen Belangen nach, so dass sich ein ausgeglichenes, etwas zerfahrenes Spiel entwickelte. Immerhin konnten Treffer der Gastgeber meist direkt im Gegenzug beantwortet werden, so dass es unseren Jungs gelang, den Vorsprung in die letzte Viertelpause zu retten. Spielstand nach 30 Minuten: 53:40.

Auch im letzten Viertel waren es zunächst die Bochumer, die ihre Chancen witterten, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Als der Vorsprung unseres Teams auf nur noch 7 Punkte schrumpfte (57:50, 53. Minute), wurde sicherlich nicht nur die erfreulicherweise große ETB – Anhängerschaft unruhig. Aber dann waren es Leif mit wichtigen Punkten und wieder einmal Kapitän Timo in seinem letzten Spiel in der U 16, der mit großem Einsatz, unzähligen Rebounds und guter Punkteausbeute (insgesamt 21) sein Team wieder in die richtige Spur brachte. Und dem an diesem Tag ebenfalls sehr stark spielenden Ben war es schließlich vorbehalten, in den letzten Spielminuten mit 6 (seiner insgesamt 15) Punkten in Folge die Bochumer auf Abstand zu halten, so dass unsere Jungs das Spiel am Ende mit 67:53 für sich entscheiden konnten. Sauber!
Es war mit Sicherheit kein gutes Spiel aber letztendlich ein verdienter Sieg.

Viertelverlauf: 16:17, 20:6, 17:17, 14:13

Für ETB spielten: Emil Veit, Max Schüssler (8), Lorenzo Galli (8), Nick Hallwaß (4), Timo Bös (21), Leon Suhr (3), Leonard Graw (2), Leif Hallbauer (6), Ben Claßen (15)

Unser Team beendet die Saison mit 12:10 Siegen als Tabellensechster.

„Mit Blick darauf, dass bei vielen Spielen überwiegend der jüngere Jahrgang auf dem Spielfeld stand, wir zahlreiche Verletzungen und JBBL – Abordnungen hinzunehmen hatten und dadurch selten in stärkster Besetzung antreten konnten, geht diese Platzierung insgesamt in Ordnung“, fasste Trainer Manuel Möbes den Saisonverlauf zusammen.

Bei komplettem Kader wäre sicherlich eine bessere Platzierung möglich gewesen, vor allem auch wenn man bedenkt, dass sieben der zehn Niederlagen mit weniger als zehn Punkten und somit nur recht knapp verloren wurden. Hier fehlte dem jungen Team in entscheidenden Phasen dann doch die erforderliche Routine, enge Spiele für sich zu entscheiden.

„Aber die jungen Spieler haben sich in der vergangenen Saion in dem Team, bei dem der Altjahrgang wichtige Säulen gebildet hat, toll entwickelt“, so der Trainer abschließend.

Weitere Beiträge