Letztes Heimspiel gewonnen

Das letzte Heimspiel der Saison haben die ETB Basketballer gegen den nun feststehenden Absteiger der BG Duisburg West knapp mit 72 zu 71 gewonnen.

Essen begann mit einer ordentlichen Offense. Die Spielzüge gelangen wie im Training abgesprochen, lediglich die Trefferquote war nicht besonders. Duisburg zeigte Kämpferherz und wollte die minimale Chance auf den Klassenerhalt in Essen waren. So wurde besonders von den Duisburgern kein Ball verloren gegeben und kein einfacher Korb zugelassen. Das ging zwar etwas zu Lasten des Foulkontingents, hielt die BG aber gut im Rennen. So stand es nach dem ersten Viertel 19 zu 17 für Essen. Im zweiten Viertel ließen die Gäste ganze zwei Feldkörbe des ETB zu, alle anderen Punkte musste Essen sich an der Freiwurflinie erarbeiten. So stand es zur Halbzeit nicht unverdient 31 zu 36. Diesem Rückstand rannte der ETB auch im ganzen dritten Abschnitt hinterher. Duisburg hatte seinen Gameplan bis zu diesem Zeitpunkt durchgesetzt und der ETB brauchte bis ins vierte Viertel um sich nach und nach zurück zu kämpfen. Nach 38 Minuten führte Duisburg immer noch mit fünf Punkten (66 zu 71) und ein Dreier von Michael Möbes brachte Essen 67 Sekunden vor Schluss auf 69 zu 71 heran. Als Duisburg den darauffolgenden Angriff vergab und für Essen nur noch wenig Zeit auf der Spieluhr stand, verstanden es erneut Yannik Tauch und Adam Hamad, die Duisburger Defense auszuspielen. Tauch fand den an der Dreipunktelinie lauernden Hamad, der eiskalt vollstreckte. Essen führte das erste Mal seit der 15. Spielminute.

Die folgende Auszeit der Duisburger brachte den Einwurf an den Essener Korb. Hier zeigte sich Felix Plescher hell wach und ihm gelang 7 Sekunden vor Schluss der Steal zum Ballgewinn. Nach guten Pass wurde Yannik Tauch im Abschluss massiv behindert, doch obwohl der Foulpfiff ausblieb, sicherte sich Michael Möbes den Rebound, und konnte nur noch mit Foul gestoppt werden. In der abschließenden Szene gab es noch einige Verwirrung, zwei technische Fouls und am Ende keine Veränderung des Ergebnisses. So gewann der ETB glücklich mit 72 zu 71 und steht so als Tabellendritter fest.

Das war kein schönes Spiel heute. Wir haben lange Zeit zu wenig investiert. Schön ist, dass die junge Mannschaft sich mittlerweile aus solchen Situationen befreien kann und die Leistungsträger trotz ihrer Jugend Verantwortung übernehmen können.“ freute sich Coach Trutzenberger.

Es ist schade für die Duisburger. Das Team hat toll gekämpft und die Spiele gegen die BG waren immer besonders. Wenn Duisburg immer so gespielt hätte, wie an diesem Wochenende, wären sie sicherlich nie in diese Situation gekommen.

Für Essen spielten: Bücker 1 (1/2), Manuel Möbes 2 (2/4), Hamad 18 (1 Dreier, 3/4), Tauch 17 (1 Dreier, 6/7), von Quenaudon, Plescher 8 (1 Dreier, 1/2), Michael Möbes 15 (1 Dreier), Jonas Huneman 4, Stadtmann 1 (1/2) und Simon Hunneman 6 (4/4)

Weitere Beiträge

U16-1