JBBL: YoungStars nach Zittersieg in Hamburg weiter Erster

Es war eine richtige Zitterpartie: erst in der letzten Minute gelingen den Metropol YoungStars beim Auswärtsspiel bei den Hamburg Towers die entscheidenden Punkten. Damit bleibt das Team von Philipp Stachula und Karsten Gasper vorerst Tabellenführer der JBBL-Hauptrundengruppe 1.

Denn eigentlich rannten die jungen Westdeutschen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Zwar erzielte Nils Kettling die ersten Punkte der Artie, in der Folge schafften es die Hansestädter jedoch besser, die Lücken in der Verteidigung ihres Gegners auszunutzen. Nach 10 Minuten führten die Gastgeber in der edel.optics.de-Arena mit 23:19.

Aus dem von Coach Stachula geforderten Druck holten die YoungStars auch im zweiten Viertel nicht den gewünschten Erfolg. Denn die Hamburger konnten in Sachen Intensität mitgehen und erzwangen ihrerseits Ballverluste der Gäste. Doch die Metropol-Auswahl ließ sich nicht abschütteln und lag zur Pause nur noch mit 49:47 zurück.

Die Intensität wurde zwar weiter hochgehalten, doch grundlegende Fehler in der Defensive verhinderten, dass das Ruhrgebietsteam daraus einen Vorteil erzielte. Aber auch der Towers-Nachwuchs erlaubte sich den ein oder anderen Patzer. So blieb es bei einem Zwei-Punkte-Rückstand zur letzten Viertelpause (71:69).

Doch dann folgte das beste Viertel der Metropol YoungStars: Durch Würfe von außen starteten die Gäste einen Lauf, spielten sich in einen Rausch. Hamburg hingegen kam kaum noch zu einfachen Punkten, lag vier Minuten vor Schluss mit 81:86 hinten. Die Norddeutschen kamen jedoch nochmal ran, erzielten sogar den Ausgleich. Doch Matej Silic traf zehn Sekunden vor Schluss zum 88:90. Den letzten Wurf nutzten die Towers nicht – Auswärtssieg!

Großer Jubel herrscht bei den Metropol YoungStars am Ende, nach einem hart erkämpften, und daher auch verdient gewonnenen Spiel. Doch in der nächsten Woche folgt die nächste, ähnlich anspruchsvolle Aufgabe: mit den Hamburg Sharks sind die besten Talente der Vorrunde Nord zu Gast in der Bochumer Rundsporthalle.

Metropol: Wilke (6), Silic (24), Ibraimov (5), Kuhfuss, Ludwig, Landwehr (8), Kettling (14), Böther (7), Müller (3), Severing (7), Döntgens (14), Galli (2)

Weitere Beiträge

Engagier DichETB World