Alles auf Anfang in der U12-1

ART Giants Düsseldorf – ETB 66:80

Das völlig neu formierte Team der U12-1 durfte zum Saisonauftakt direkt zum Großverein nach Düsseldorf. Unter neuem Coach und mit neuen Regeln hatten die Kids nicht viel Zeit, sich auf die Umstellungen und aufeinander ein zu stellen. Einzig Thilo brachte Erfahrung aus der höchsten Spielklasse der U12 in NRW aufs Feld, für die zehn anderen Jungs, die die Reise nach Düsseldorf antraten, war dies Neuland.

Essen fand von Beginn an gut ins Spiel, erarbeitete sich im ersten Achtel eine leichte Führung (16:9) und baute diese kontinuierlich aus. Souverän führte Thilo das Team, zeigte viele schöne Aktionen zum Korb und versuchte, ein Passspiel auf zu ziehen. Eigentlich nur durch Foulspiel zu stoppen, dass von den sehr guten Referees auch konsequent (natürlich auf beiden Seiten!) geahndet wurde, konnte er in diesem Spiel recht frei agieren. Vor allem Till zeigte sich ebenfalls sehr engagiert, zog immer wieder erfolgreich zum Korb und zeigte eine gute Reboundarbeit.

Durch die neuen Wechselregeln kam der Spielfluss bisweilen ein wenig ins Stocken oder schlug in etwas wildes „Hin und Her“ um, weil es beim ebenfalls neuen 4 gegen 4 für viele Kids auch teils ganz neue und ungewohnte Konstellationen an Mitspielern auf dem Feld gab. Allerdings konnte das Spielniveau überwiegend ausgeglichen gehalten werden. An die Wechselregelungen musste man sich gewöhnen, so war auch die wichtigste Frage des Coaches in der zweiten Hälfte, ob denn nun alle mindestens zwei Achtel auf dem Feld gewesen seien. Sonst nutzt die (nicht angezeigte) Führung wenig, denn das Spiel wird am grünen Tisch gegen das vermeintlich stärkere Team gewertet. Naja.

In der zweiten Halbzeit kamen vor allem Ari, Fynn und Carlos gut in der Liga an und zeigten Talent und Können. Auch Elias überzeugte mit hervorragender Defense am Düsseldorfer Guard. Das war definitiv die richtige Richtung und machte Lust auf mehr. Der zwischenzeitlich auf über zwanzig Punkte ausgebaute Vorsprung schrumpfte zwar im siebten Achtel noch einmal auf neun Zähler, aber Coach Nash hatte so gewechselt, dass die Startformation auch das letzte Achtel, also die Crunchtime, bestreiten konnte und die Jung-Essener ließen nichts mehr anbrennen, sondern fuhren mit einem starken Schlussspurt den ersten Sieg der neuen Saison ein. Ein schöner Auftakt gegen das allerdings ebenfalls stark verjüngte Team aus Düsseldorf. Bereits am kommenden Wochenende kommt mit den Rheinstars Köln ein wahrscheinlich dominanteres Team zum ersten Heimspiel der jungen Wilden. Mal schauen, wie sie dann gegenhalten.

„Ich freue mich sehr über den ersten Sieg. Ich habe zwar einen sehr erfahrenen Spieler, muss aber die anderen noch an das Liganiveau heranführen. Das ist heute bereits gut gelungen. Ich sehe viel Arbeit, von den Basics über das Teamplay, Fastbreak und Aufstellungen müssen an Liga und 4 gegen 4 angepasst werden, aber es gibt viele talentierte Kids, auch im jüngeren Jahrgang, die im Laufe der Saison in der Liga ankommen werden“,

so Coach Nash nach dem Spiel.

Für den ETB spielten: Thilo, Till, Ari, Fynn, Carlos, Joris, Elias, Jakob, Tim, Tassilo und Jonathan

Weitere Beiträge

Herren 1
Herren 1