Traumstart für die Landesligamannschaft

Unerwartet startete die 3. Herren mit 3 klaren Siegen in die Landesliga und belegt vorläufig mit Mettmann den ersten Platz. Die Mischung zwischen altem Kader, Neuzugängen und neuen dynamischen Jugendspielern passt hervorragend, sodass das Team attraktiven Basketball spielt und dabei nötige Punkte für den Klassenerhalt sammelt.

TSV Viktoria Mülheim – ETB SW Essen 3     63:74 (28:41)

Vierzig Sekunden und einen 0:2 Rückstand brauchte das Team um in der Landesliga anzukommen. Mit einem 12:0 Run in drei Minuten drückte man aufs Gas und zog davon. Der ETB erspielte sich einen Vorsprung, der an diesem Tag vom Gegner nicht mehr aufzuholen war. Ab der 4. Minute ließen die Schwarzweißen ein bisschen lockerer, sodass das Viertel mit 10:19 für den ETB endete. Das zweite Viertel verlief etwas gleichmäßiger, beiden Teams unterliefen viele Fehler und man merkte den Essenern an, dass sie noch nicht richtig eingespielt sind. Demzufolge endete die Halbzeit mit einem 13 Punkte Vorsprung (28:41) für den ETB. Nach der Halbzeit gelang es den Gästen, mehr Druck aufzubauen und sich deutlich abzusetzen. In dieser Phase gelang ziemlich viel in der Offensive, es gab aber immer wieder Abstimmungsprobleme in der Defensive, sodass auch Mülheim fleißig punkten konnte (45:67). Im letzten Viertel spielten die Essener nur noch 3 Minuten mit (47:72). Danach verweigerten sie die Arbeit und ließen den Gegner mit einem 16:2 Run bis zum Ende des Spiels wieder ran kommen. Die letzten 7. Minuten haben in einem sonst ordentlichen Spiel der Rüttenscheider einen bitteren Beigeschmack hinterlassen.

Das 5 Minuten Ergebnis:

4:12 10:19 21:31 (28:41) 34:55 45:67 53:74 63:74

Für den ETB spielten:
Jannis (2 Punkte), Luca (16 Punkte, 5 Assist, 2 Dreier, 7 Turnover), Freddy (7 Punkte, 1/1 Freiwürfe), Jakob (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe, 5 Assist), Nico (7 Punkte, 0/2 Freiwürfe, 1 Dreier), Timo, Manu (23 Punkte, 1/1 Freiwürfe, 5 Assist, 4 Dreier), Lukas (8 Punkte, 14 Rebound), Fabian (6 Punkte, 13 Rebound, 6 Steal), Alex.

 

ETB SW Essen 3 – TuS Hilden 2     105:36 (49:25)

Kein Problem mit einem stark dezimierten Gegner hatten die Gastgeber am zweiten Spieltag.

Das 5 Minuten Ergebnis:

17:7 33:14 40:18 (49:25) 60:30 73:30 86:36 105:36

Für den ETB spielten:
Jannis (4 Punkte, 8 Rebound), Luca (15 Punkte, 4/4 Freiwürfe, 3 Dreier), Freddy (1 Punkt, 1/2 Freiwürfe), Jakob (7 Punkte, 1/2 Freiwürfe, 9 Assists), Nico (11 Punkte, 2/2 Freiwürfe, 1 Dreier), Timo (6 Punkte, 3 Blocks), Manu (31 Punkte, 4/6 Freiwürfe, 9 Rebound, 7 Assist, 4 Blocks, 3 Dreier), Lukas (10 Punkte, 2/4 Freiwürfe, 10 Rebounds), Sebastian (14 Punkte, 1/1 Freiwürfe, 1 Dreier)

 

Basket Duisburg – ETB SW Essen 3         50:92 (30:48)

Im Duell der Aufsteiger waren die jungen Schützlinge von Trainer Grigoris Siopoulos nur 3 Minuten lang gefordert (6:2). Mit einem 20:0 Lauf von der 3. Bis zur 9. Minute stellten sie dann die Weichen für einen erfolgreichen Sonntagabend in Duisburg (11:23 Viertelpause). Auch im zweiten Abschnitt klappte ziemlich viel bei den Gästen und obwohl auch die Gastgeber ordentlich punkteten, ging auch dieses Viertel mit 25:19 an den ETB. Die Duisburger kamen mit dem Vorsatz aus der Kabine, ordentlich Druck zu machen, um ihre Chance zu bewahren. Dennoch machten die Essener genau dort weiter wo sie in der Halbzeit aufgehört hatten und ließen die Hausherren nicht ran kommen (43:68). Am letzten Viertel war der Widerstand komplett gebrochen. Die Schwarzweißen gönnten sich keine Schwächepause und nahmen die zwei Punkte souverän nach Essen mit. Der erste Schritt Richtung Klassenerhalt ist damit getan. Jetzt kann man in Ruhe an kleinen und größeren Baustellen in den Herbstferien werkeln.

Das 5 Minuten Ergebnis:

6:7 11:23 22:34 (30:48) 32:61 43:68 47:81 50:92

Für den ETB spielten:
Nils, Luca (4 Punkte, 5 Assist), Freddy (6 Punkte. 0/1 Freiwürfe, 6 Rebound), Jakob (3 Punkte, 1/3 Freiwürfe, 8 Assist, 5 Turn Over), Nico (9 Punkte, 1 Dreier), Alex (5 Punkte, 1/2 Freiwürfe), Manu (30 Punkte, 5/8 Freiwürfe, 5 Dreier), Lukas (17 Punkte, 7/11 Freiwürfe, 17 Rebounds), Sebastian (18 Punkte, 3/4 Freiwürfe, 7 Rebound, 3 Steal, 6 Turn Over, 3/3 Dreier)

Weitere Beiträge

U12-1
JBBLNBBL