Erster ETB NBBL-Cup in Essen

Die Basketball-Sommerpause ist jetzt offiziel beendet.

Wer Basketball auf dem höchsten Niveau sehen möchte, muss unbedingt am Wochenende in die

Helmholtz Halle in der Rosastrasse kommen.

Vier Top-Clubs der NBBL sind LIVE zu sehen.

Freitag 31.08.2018 in der HHH 20:00 Uhr

Metropol Baskets

Bremerhaven

Samstag 01.09.2018 in der HHH

11:15 Uhr

14:15 Uhr

Metropol – Hagen

Bremerhaven – Urspring

Sonntag 02.09.2018 in der HH

09:30 Uhr

12:40 Uhr

15:10 Uhr

Hagen – Urspring

Bremerhaven – Hagen

Urspring – Metropol

  • Regionalliga -Schiedsrichter
  • Pokale
  • Präsentation der neuen Metropol-Trikots
  • Snacks

Presse:

NBBL-Cup bei den Metropol Baskets Ruhr in Essen

746 Kilometer liegen zwischen Bremerhaven an der Nordseeküste und der Urspringschule in Schelklingen im Alb-Donau-Kreis. Am Wochenende treffen sich die beiden U19-Teams vom Erstligisten aus dem Norden und vom NBBL-Rekordsieger Team Urspring aus Baden-Württemberg in Essen-Rüttenscheid. In der dortigen Helmholtz-Sporthalle bitten ETB SW Essen und die Metropol Baskets Ruhr zum NBBL-Cup. Komplettiert wird das Turnierfeld von den Phoenix Hagen Juniors.

Bereits am Freitag um 20 Uhr beginnt der NBBL-Cup mit dem Spiel von Gastgeber Metropol Baskets Ruhr, Kooperationsteam von ETB SW Essen, Citybasket Recklinghausen, VfL Astrostars Bochum, BSV Wulfen, Sterkrade 69ers und Ruhrbaskets Witten, gegen das Team aus Bremerhaven. Die Norddeutschen werden trainiert vom langjährigen Essener Trainer Majdi Shaladi, der an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Die Bremerhavener agieren beim NBBL-Cup als Co-Gastgeber, Essens sportlicher Leiter Björn Barchmann und Shaladi sind befreundet.

Das Turnier der vier Nachwuchs-Bundesliga-Teams gilt der Vorbereitung auf die am 7. Oktober startende Saison. Am Samstag um 11:15 Uhr geht es mit der Begegnung der Metropol Baskets Ruhr gegen die Phoenix Hagen Juniors weiter. Beide Mannschaften treffen auch in der NBBL-Hauptrundengruppe West im Kampf um Meisterschaftspunkte aufeinander. Um 14:15 Uhr greift dann der NBBL-Rekordchampion Team Urspring ins Geschehen ein. Die Süddeutschen haben die NBBL bereits fünf Mal gewonnen, sind also fünffacher Deutscher U19-Meister (2007, 2008, 2010, 2011 und 2013). Sie treffen am Samstagnachmittag auf Bremerhaven.

Sonntag endet das Turnier mit drei Spielen in der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasiums: Um 9:30 Uhr spielt Hagen gegen Urspring, um 12:40 Uhr Bremerhaven gegen Hagen und zum Turnierfinale um 15:10 Uhr Gastgeber Metropol gegen das Team Urspring. Das Metropol-Trainertrio Thorsten Morzuch, Petar Topalski und Yannik Foschi wird erstmals den kompletten Kader zur Verfügung haben und viele Akteure testen. Beim Turnier in Dechy/Frankreich im Juni war eine Rumpfmannschaft im Test. „Dass jemand alle drei Spiele am Wochenende bestreitet, wird eher die Ausnahme sein“, sagt Headcoach Thorsten Morzuch. Allerdings werden sich bei der Ruhrgebiets-Auswahl natürlich Hierarchien bilden und letztlich nach Leistung aufgestellt.

Weitere Beiträge