Knappe Niederlage nach Overtime gegen Kamp-Lintfort

Eine kämpferische Leistung unserer Jungs wurde am letzten Spiel in diesem Jahr leider nicht belohnt. Aber der Reihe nach. Zu Gast war die Mannschaft der BG Kamp-Lintfort, aktueller Tabellenzweiter in der Liga. Das Spiel begann etwas fahrig und beide Mannschaften benötigten einige Zeit, um in die Partie zu finden. Gegen Mitte des ersten Viertels konnten sich die Gäste einen leichten Vorsprung erspielen, den sie auch mit in die erste Viertelpause nahmen (15:18). Hierbei nutze die Gästemannschaft einige fehlenden Zuordnungen und Unachtsamkeiten in unserer Defense, während unsere Jungs Schwierigkeiten hatten, die kompakte Abwehr der Gegner zu durchdringen. Im zweiten Viertel stand unsere Defense dann besser und dem Gegner wurden in der Spielzeit nur 9 Punkte gestattet.

Da unsere Jungs in dieser Phase vorne sowohl durch erfolgreich abgeschlossene Einzelaktionen als auch durch schöne Spielzüge nunmehr punkten konnten, gelang es ihnen, den Rückstand abzubauen und selbst mit einem hauchdünnen Vorsprung von 2 Punkten in die Halbzeitpause zu gehen (29:27). Im dritten Viertel ging das temporeiche Spiel weiter, beide Defenses standen gut, so dass insgesamt nur wenig gepunktet wurde. Dennoch schafften es unsere Jungs, den Vorsprung bis zum Viertelende geringfügig auszubauen (41:36). Was dann folgte, war an Spannung und Dramatik kaum mehr zu überbieten. Die Gäste kamen besser ins letzte Viertel, spielten druckvoll und setzten ihre langen Center gut in Aktion. Dadurch gelang es ihnen, Punkt für Punkt vom Rückstand abbauen. Einige Turnovers sowie nicht genutzte Chancen unsererseits bzw. Bälle, die einfach nicht reingehen wollten, trugen ihren Anteil dazu bei. Kurz vor Ende des Spiels konnten die Gäste dann sogar in Führung gehen, die aber in den letzten Sekunden der regulären Spielzeit durch Niels, der an der Freiwurflinie die Nerven behielt, egalisiert wurde. Spielstand nach 40 Minuten 52:52 – Overtime. Hier kippte das Momentum auf die Seite der Gäste, die in der Verlängerung erfolgreicher abschlossen und somit das Spiel schlussendlich mit 56:59 für sich entscheiden konnten. Dennoch gut gekämpft, Jungs!

Viertelverlauf: 15:18, 14:9, 12:9, 12:16, OT 4:7
Für ETB spielten: Emil, Ivan, Leif, Leon, Lorenzo, Luca, Max, Nick, Niels, Timo

Mit 4:5 Siegen geht unser Team als Tabellenachter in die Winterpause, bevor im neuen Jahr dann die letzten Spiele der Vorrunde anstehen. Hierbei gilt es, nach den zuletzt sieglosen Spielen den Blick wieder nach vorne (bzw. in der Tabelle nach oben) zu richten – es ist noch Vieles möglich!

Weitere Beiträge

DamenETB WorldHerrenJunioren
ETB World