U14 Testbeitrag

Drei wichtige Ausfälle hatte die U16.1 kurz vor Spielbeginn zu verkraften. Die Top Scorer des  letzten Spiels Nico Ansorge (28 Pkt.) und Jannis Claus Siopoulos (23 Pkt.), sowie JBBL Startspieler Malte Thimm mussten kurzfristig  krankheitsbedingt absagen. Auch Forward und JBBL Spieler Lennart Rieken musste schon am Anfang der Woche wegen einer hartnäckigen Erkältung passen. Aber auch der Gegner war stark angeschlagen und kam mit nur 7 Spielern nach Essen.

Trotz der vielen Ausfällen in beiden Mannschaften, entwickelte sich das Spiel von Anfang an zum offenen Schlagabtausch. Der Angriff beider Mannschaften glänzte, dafür brachten die Verteidigungen beide Trainer zur Verzweiflung. In den ersten neun Minuten wechselte die Führung ständig. Essen erwischte den besseren Start 4:0 und 8:4 aber Hagen konterte und erarbeitete sich eine 4 Punkte Führung bis zur 9 Minute 15:19. Von diesem Zeitpunkt an übernahmen die Schwarzweißen die Führung und blickten nicht mehr zurück. Mit einem, vor allem im Angriff, hervorragend  spielenden Patrick Liebert (24 Pkt., 7/7 Freiwürfe, 7/10 Zweier, 1/4 Dreier, 6 Reb., 8 As., 35 Effektivität) gingen sie mit einem 4 Punkten Vorsprung, dank des Buzzer Beaters vom Luca Michels (23 Pkt., 6 Reb., 4 As.), in die Viertelpause (27:23). Langsam aber sicher konnten sich die Gastgeber absetzen, sicherten sich die Bretthoheit mit Noah Wierig (17 Pkt., 11 Reb., 3 As., 26 Eff.) und Nico Endres (16 Pkt., 7/10 Zweier, 12 Reb., 5 As., 25 Eff.) und gingen mit einem 15 Punkte Polster in die Halbzeitpause (54:39). Bis zur 26 Minute bauten sie mit einem soliden Spiel den Vorsprung auf 25 Punkte aus (72:47). In einer Phase, die geprägt von Überheblichkeit und Nachlässigkeit der Essener war, kämpften sich die Gäste mit einem 15:0 Lauf bis auf 10 Punkten heran. Das Spiel war wieder offen (72:62). Kurz vor Schluss des Viertels konnten Noah mit 3 Punkten und Luca mit seinem zweiten Buzzer Beater den Vorsprung erneut erhöhen (77:62). Das 4. Viertel begann optimal für die Essener und sie schafften es in der ersten Minute mit einem Dreier von Noah den Vorsprung bis auf 20 Punkte zu erhöhen (82:62). Wer jetzt glaubte das Spiel sei jetzt gelaufen sah sich eines Besseres belehrt. Erneut konnten die Hagener Punkt für Punkt den Abstand verkürzen und kamen in der 37. Minute bis auf 4 Punkte heran (88:84). In dieser Phase schaffte es Tidjane Sow (4 Pkt., 10 Reb., 4 As.,) mit Punkten und vor allem seine Rebounds den Vorsprung wiederherzustellen.  Die Gäste punkteten ab diesem Zeitpunkt nicht mehr, so dass die Schwarzweißen einen zum Schluss ungefährdeten Sieg in der eigenen Halle feiern konnten (98:84).

Weitere Beiträge

Herren 4
Herren 4 Testbeitrag
U14-2
U14-2 Testbeitrag