Die ersatzgeschwächte U12-2 holt dritten Sieg in Folge.

ETB SW Essen U12-2 – Hertener Löwen 73:54 (21:19, 25:7, 12:23, 15:5)

Nach dem klaren Sieg letzte Woche in Witten gastierte diesen Sonntag der Tabellenachbar aus Herten in Essen.
Dass es diesmal ein knapperes Spiel werden würde, stand schon vor dem Tip Off fest: gleich 3 Essener Stammspieler mussten kurzfristig absagen. So standen dem Trainer lediglich 5 Spieler zur Verfügung. Fairerweise muss erwähnt werden, dass auch der Gegner aus Herten mit 5 Kindern über die volle Spielzeit gehen musste.

So entwickelte sich im ersten Viertel ein enges Spiel. Die komplett neu formierte Defensive musste sich noch finden, und fing sich gleich mehrere leichte Körbe. Unter dem Brett fehlte die Größe von Konrad und Mats. Das Passpiel funktionierte noch nicht richtig. Es mussten also Einzelaktionen her: und so spielte Noah Su seine ganze Stärke aus: Durch gezieltes Dribbling und sicheren Abschluss erzielte es alleine in der ersten Hälfte 26 Punkte (16 davon im 1. Viertel) 46:26 – 20 Punkte Führung für ETB zur Halbzeit!

Doch der Gegner gab sich noch nicht geschlagen: im 3. Viertel machte Herten die Zone dicht, und verhinderte so leichte Abschlusse. Auch vorne machten sie ihre Punkte und so schmolz der Vorsprung von ETB auf 58:49 vor dem letzten Spielabschnitt.

Die Essener fingen sich wieder im 4. Viertel. Der Abschluß und die Assists von Max funktionierten wieder, Sam machte 3 wichtige Körbe in dieser engen Phase, Jan holte gleich mehrere Rebounds und erkämpfte sich einige Steals, Franjo steigerte sich defensiv und hinderte seinen Gegenspieler am leichten Punkten. So ließen die ETBler in den letzten 10 Mlnuten lediglich 5 Punkte zu. Endergebnis in einem umkämpften Spiel: 73:54 für ETB.

Fazit: Eine starke Leistung von jedem der 5 Spielern, die alle über die vollen 40 Minuten gehen mussten. Doch auch der Gegner verdiente Lob für ihre Spielweise, die trotz Müdigkeit nie in überharten oder unfairen Aktionen endete.
Somit standen am Ende auf beiden Seiten 10 Basketballspieler, auf die ihre Eltern zurecht stolz sein können.

Für Essen haben gespielt und gepunktet: Max (37 Pkt.), Noah Su (30), Sam (6), Jan und Franjo

Weitere Beiträge

ETB WorldHerren
Derby Time -Alle in die Halle