U12-1 diesmal ungefährdet in Hagen

SV 70 Hagen-Haspe – ETB 64:107

Erneut fuhren die jungen Essener in die Basketball-Stadt Hagen, die in der Jugendregionalliga mit gleich drei Teams vertreten ist. Diesmal waren die Spieler um das Trainergespann Dani Krizanovic und Marc Hornscheidt allerdings nicht bereit, über die Punkteverteilung zu diskutieren. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg gingen die ETBler aus der Halle.

Von Beginn an wurde konzentriert gearbeitet und das belohnte die U-12 Spieler mit einem guten ersten Viertel, dass sie 26:18 für sich entscheiden konnten. Druckvoll und konsequent ging es im zweiten Viertel weiter, so dass der Halbzeitstand von 58:29 durchaus als Vorentscheidung bezeichnet werden konnte. Die zweite Halbzeit wurde dann souverän runter gespielt, wobei die Coaches am Ende neben der Zufriedenheit über den Sieg auch Kritik am Defenseverhalten einiger Spieler übten.

„Den Blick stärker Richtung der „100“ als einer möglichst niedrigen Gegentrefferquote zu richten, ist eine Haltung, die wir nicht gerne auf dem Platz sehen“, so Dani Krizanovic.

Vor allem unter den Körben waren die Essener überlegen. Momo angelte sich erneut einen um den anderen Rebound in der Defense sowie in der Offense und verhinderte damit viele 2. Chancen der Gegner. Hendrik zeigte sich besonders abschlussfreudig und steuerte genau wie Hüseyin reichlich Punkte für die Höhe des Ergebnisses bei. Svea sorgte für Frust beim besten Spieler der Gegner, indem sie ihn beim Ballvortrag permanent unter Druck setzte. Ein starkes Spiel machte auch Fynn (Bild), der als jüngerer Jahrgang von der Bank kommend wichtige Punkte erzielte und ebenfalls unter den Körben überzeugte. Weiter so! Wie bereits in Spiel Nummer eins konnten alle Spieler punkten und die Coaches waren mit der geschlossenen Mannschaftsleistung sehr zufrieden. „Wir haben bislang ja bereits mehrfach betont, dass sich alle Spieler auf dem Feld gut einbringen und Verantwortung übernehmen. Das gute Teamspiel war auch heute erfolgreich und bescheinigt uns immer wieder, dass wir in die richtige Richtung arbeiten“ so die Coaches nach dem Spiel.

Für Essen liefen auf: Hüseyin (22), Hendrik (17), Fynn (14), Neo (13), Momo (13), Svea (8), Simon (8), Max A. (6), Finn (6)

Weitere Beiträge