U12-1 auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer

SG BG Bonn-MTuS – ETB 92:90

Hätten die U12-1 Coaches Dani und Marc vor der Saison das Ziel „Erreichen des TOP4-Tuniers“ ausgerufen, hätten die meisten Spieler*innen sie wohl mit großen Augen angesehen, während ihre Eltern milde lächelnd dabei gestanden hätten „träumen dürfe man ja…“. Genau genommen ist das junge ETB Team aber mittlerweile genau dort angekommen: Auf Augenhöhe mit den TOP-Teams der Regionalliga, mit den ganz starken und großen Vereinen NRWs. Da dürfen die Kids trotz der knappen Niederlage sehr stolz auf ihre Leistung und ihre Entwicklung sein.

Aber zum Spiel:  Bereits im ersten Viertel machten die Jung-Essener deutlich, dass sie nicht nur als Punktelieferant angereist waren. Nach einem guten Start, den besonders Neo und Momo offensiv stark gestalteten, erarbeitete sich der ETB Mitte des ersten Viertels einen Spielstand von 15:10. Bonn konterte mit drei Dreiern innerhalb einer Minute und glich aus. Knappe 27:26 Führung für den ETB nach punktreichen ersten 10 Minuten. Während bis zur 15. Minute die Führung ständig wechselte, führte ein 9:0 Lauf der Bonner in der 15. Minute zum ersten größeren Rückstand der ETBler. Dieser konnte in der 20. Minute bis auf einen Punkt eingeschmolzen werden, bevor erneut ein Dreier + Bonusfreiwurf kurz vor der Pausensirene für den Halbzeitstand von 49:54 aus Sicht der Essener sorgte. Auch in der zweiten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts. In der 29. Minute glichen die Essener Youngster noch einmal zum Spielstand von 70:70 aus, dann waren wieder die Bonner an der Reihe und gingen nach einem Remis im dritten Viertel (23:23) mit den fünf Punkten Vorsprung der ersten Halbzeit in die letzte Runde. Als sich Bonn in der 35. Minute einen Vorsprung von 12 Punkten herausgearbeitet hatte, schien das Spiel entschieden. Aber die moralisch starken Essener hielten noch einmal dagegen, ließen keinen Feldkorb mehr zu und saugten sich in den letzten Spielminuten noch einmal bis auf den knappen Endstand von gerade einmal zwei Punkten Rückstand heran. Ganz knapp vorbei an einer Überraschung – oder einfach angekommen im oberen Drittel der Regionalliga. Good Job, Boys (and Girl)!

Neben einem wie gewohnt engagierten Neo zeigte auch Momo ein unter beiden Körben starkes Spiel und demonstrierte gegen den Tabellenführer auch seine offensive Stärke. Noah (Bild) konnte von der Bank vor allem in der Defense überzeugen und half seinem Team in wichtigen Phasen die angriffsstarken Bonner in Schach zu halten. „Unsere beste Saisonleistung hat leider nicht gereicht, um heute die Punkte aus Bonn zu entführen – aber wir waren ganz knapp dran! Bonn hat uns zehn Dreier eingeschenkt, das musst du in der U12 erst mal wegstecken. Die Bonner waren vielleicht etwas flexibler in der Offense aber was unsere Kids an Kampfgeist und Teamgeschlossenheit abgeliefert haben, war wirklich erste Sahne!“ resümierten die trotz der knappen Niederlage zufriedenen Coaches.

Für Essen liefen auf: Neo (29), Momo (24), Fynn (9), Simon (9), Svea (8), Hüseyin (7), Noah (2), Lukas (2), Max A., Finn und Max W.

Weitere Beiträge

Engagier DichETB World
Erster ETB Grunschultag
Herren 3