• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

ETB Schwarz-Weiss Essen - Basketball

Immer wenn man in Zukunft im Internet shoppen geht, kann man den ETB SW Essen unterstützen, mit einem Klick auf folgende Seite:
https://www.bildungsspender.de/etb-basketball

Ab sofort befindet sich auf dieser Homepage in der rechten Bannerleiste das "Bildungsspender"-Logo. Der Link ist dort hinterlegt. Von dort dann einfach den Internetshop suchen, viele Shops wie Amazon, Otto, IKEA etc. sind auch schon voreingestellt.

Dann ganz normal Einkaufen zum gleichen Preis, wie ohne die Bildungsspender-Seite. Der ETB-Basketball bekommt aber von deinem Web-Shop eine Provision.

Es kostet nichts außer einem Klick mehr und wir bekommen Spenden.

Also bitte denkt beim Internet-Shoppen an uns und teilt an Freunde, Verwandte und den Chef, besonders bei Großbestellungen können wir natürlich absahnen!

Bildungsspender

Noah UerdingenEs gibt noch sehr viel Luft nach Oben für die U16.1, was alle Beteiligten sehr optimistisch stimmt. Gegen Bayer Uerdingen und Telekom Baskets Bonn konnten die „Schwarzweißen“ mit Kampf und Einsatz die Punkte in Essen behalten. In Bielefeld hingegen reichten den Gastgeber drei Minuten zum Schluss der ersten Halbzeit und drei am Ende um das Spiel für sich deutlich zu entscheiden. Jetzt bleiben den Jungen ETB Spielern vier Wochen Zeit, um an ihren Schwächen gezielt zu arbeiten und die Automatismen zu optimieren. 

 

 

Weiterlesen...

Trainingslager2016Mit zwei Testspiel-Siegen im Norden Deutschlands beendeten die Metropol Baskets Ruhr ihre Vorbereitung auf die kommende Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen gewannen im Rahmen eines dreitägigen Trainingslagers in Seevetal-Hittfeld vor den Toren Hamburgs Vorbereitungsspiele in Rostock mit 72:65 (35:30) und bei den Sharks Hamburg mit 78:50 (36:27). Ernst wird es am kommenden Sonntag, wenn in Köln das erste Pflichtspiel der neuen JBBL-Saison (Gruppe West) ansteht.

Am Samstagnachmittag in Rostock wurden die Metropol Baskets von Pit Lüschper gecoacht, da Philipp Stachula erst am Sonntag zum Team stieß. Dabei lagen die Gäste aus dem Ruhrgebiet die gesamten 40 Minuten in Führung. Immer dann, wenn die Rostocker näher herankamen, zog Metropol wieder das Tempo an. Symptomatisch das Schlussviertel: Bei einer 65:48-Führung in der 32. Minute kassiete Center Jan Philipp Wüllrich sein fünftes Foul. Mit einem 12:0-Lauf holten die Rostocker auf 65:60 (37.) auf, ehe Führungsspieler Till Hornscheidt mit einem Freiwurf und zwei Dreiern den Deckel drauf machte. Der 72:65-Erfolg der Metropol Baskets war hochverdient.

Weiterlesen...

Liebert PatrickEine Woche vor dem Saisonstart in die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) beziehen die Metropol Baskets Ruhr ein dreitägiges Trainingslager vor den Toren Hamburgs. Vom heutigen Freitag bis zum Sonntag ist der Jugend-Basketball-Bundesligist aus dem Ruhrgebiet, Kooperationsprojekt von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen, in Seevetal-Hittfeld untergebracht.

Neben Training und Teambuildung stehen auch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag um 16 Uhr treten die Schützlinge von Pit Lüschper und Philipp Stachula in Rostock bei den EBC Rostock Junior Talents an, die in die JBBL-Gruppe Nordost eingruppiert sind. Einen Tag später am Sonntag treffen die Metropol Baskets Ruhr um 11 Uhr auf die Sharks Hamburg. Halle und Gegner kennen die Metropol Baskets noch aus der vergangenen Saison, als man in der Hauptrunde auf dem Weg zum Top4-Turnier auf die Hanseaten traf und gewann.

Weiterlesen...

U12 2 Testspiel2Ein weiteres spielfreies Wochende nutzte die U12-2, um sich einen Testspielgegner einzuladen. Von den potenziellen Kandidaten sagte kurzfristig CSG Bulmke zu, ein Team aus der Kreisliga des Nachbarkreises, - bestens geeignet, um die frisch einstudierte Defense auf dem Feld zu festigen.

Sieben Essener U12er, die von einem noch ganz neuen Spieler der U10-Nord ergänzt wurden, trafen auf eine siebenköpfige Gelsenkirchener Mannschaft, die körperlich jedoch überlegen war.

Bis zur 5ten Minute taten sich die Essener noch schwer, danach punkteten sie im Minutentakt, während es den Gästen schwer fiel, den Ball über die Mittellinie zu bekommen. Die simple Ansage der Trainerin, den Ballführenden ständig unter Druck zu setzen, wurde konsequent verfolgt. Die Steals führten im schnellen Passspiel immer direkt nach vorn, aber leider oft erst nach mehreren Versuchen durchs Netz.

Weiterlesen...