• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

ETB Schwarz-Weiss Essen - Basketball

150207 etb 1496Essen verliert im Kellerduell gegen Opladen mit 77 zu 91 und steht so auf dem vorletzten Tabellenplatz. In einem langwierigen, zähen und über weite Strecken zerfahrenen Spiel, verliert Essen am Ende verdient.

Aber der Reihe nach: Für beide Teams ging es in diesem Spiel um die vermeintlich letzte Chance auf den Klassenerhalt. Entsprechend motiviert, aber auch manchmal kopflos gingen beide Teams zu Werke. In einem offenen Schlagabtausch hielt der ETB bis zur achten Spielminute mit  (18 zu 22). Der darauffolgende 18 zu 1 Run der Opladener brachte die Essener mit 40 zu 19 in Rückstand (13. Minute).  Die Trainer der Ruhrstädter brachten aber wieder Konzept ins Spiel und so konnten die Schwarz-Weißen zur Pause auf 38 zu 49 verkürzen.

Weiterlesen...

Ihr zehntes und  letztes Heimspiel einer langen Saison in der Jugend Basketball-Bundesliga bestreiten die Metropol Baskets Ruhr am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasium in Essen-Rüttenscheid, Rosastr. 83. Das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen erwartet dann den Tabellenletzten Carbon Baskets zum Ruhrgebiets-Duell. Für die Metropol Baskets steht der Klassenerhalt bereits vor diesem Spiel fest, Platz zwei oder gar eins haben die Spieler von Trainer Razvan Munteanu und Assistent Pit Lüschper ins Visier genommen. Dazu muss am Sonntag ein Sieg her.

Weiterlesen...

JBBL08Es ist vollbracht. Die Metropol Baskets Ruhr spielen auch in der kommenden Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Die Qualifikationsturniere im Frühsommer werden ohne das Kombinationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen stattfinden. Am drittletzten Spieltag der Relegationsgruppe 2 machten die Ruhrgebietler mit einem souveränen 66:48 (39:28) über die finke baskets Paderborn den Deckel drauf. In den kommenden zwei Spielen gegen Schlusslicht Carbon Baskets (26.4., 14 Uhr, Helmholtz-Gymnasium Essen-Rüttenscheid) und bei Bayer Leverkusen (3.5.) geht es nur noch darum, den 3. Tabellenplatz zu verteidigen bzw. die ersten beiden Plätze anzugreifen.

Am Sonntagmorgen dominierten die Schützlinge vom Trainerduo Razvan Munteanu und Pit Lüschper den Gast aus Ostwestfalen über die gesamten 40 Minuten. Kein einziges Mal lagen die Paderborner in Führung, der Drei-Punkte-Treffer von Alexander Engel zum 4:4 bedeutete das einzige Unentschieden des Spiels. Fortan machten die Metropol Baskets deutlich, dass sie nicht noch einmal gegen Paderborn verlieren wollten. Der an diesem Tag überragende Flügelspieler Moritz Rieken (Essen) schraubte das Resultat mit vier Körben in Folge auf 15:8. Über die 24:12-Viertelführung ging es bis auf 27:12 hoch. Als der Gast etwas aufzukommen drohte, bewies Michael Akporukevwe, dass er am Sonntag einen ganz tiefen Schluck aus der Zielwasser-Flasche genommen hatte. Seine Dreier zwei und drei saßen zum 30:17 (16.) und 35:25 (18.). Den 39:28-Halbzeitstand stellte Felipe Galvez Braatz her, der diesmal nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war.

Weiterlesen...

H2 SiegEssener Basketballreserve siegt im Abstiegsduell gegen die BG Kamp-Lintfort mit 85 zu 78.

Vorletzter gegen Drittletzter, das hört sich eigentlich nicht nach Basketballfeinkost an. Was die Zuschauer am Samstagabend in Kamp-Lintfort aber geboten bekamen war alles andere als Schonkost. Kampf und Athletik, Spielwitz und Einsatz bestimmten 40 Minuten das Spielgeschehen zweier Teams auf Augenhöhe.

Essen erwischte angeführt von ihren drei Pro A-Akteuren den besseren Start und lagen am Ende des ersten Viertels mit 27 zu 20 in Front. Lukas Klöß hatte zu diesem Zeitpunkt neben 7 Punkten auch 4 Fouls von einem Schiedsrichter „angehängt“ bekommen. Während Lukas Klöß auf die Bank beordert wurde, übernahm ein Spieler die Regie unter den Körben. Erik Weßelborg verteidigte erfolgreich gegen Lintforts Bigmen, reboundete zweistellig und scorte im Verlaufe des Spiels mit persönlichem Saisonrekord von 17 Punkten. Mark Gebahrdt steuerte allein in diesem Viertel 12 seiner 18 Punkte bei.

Weiterlesen...

Recklinghausen / Essen.  Eine Woche nach dem Heimsieg über Spitzenreiter Team Bonn/Rhöndorf haben die Metropol Baskets Ruhr in der Relegationsgruppe 2 der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) erneut Heimrecht. Am Sonntagmorgen schon um 10 Uhr erwartet das Kombinationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen in der Vestischen Arena Recklinghausen (Campus Blumenthal) auf die finke baskets aus Paderborn. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die Paderborner hoffen die Metropol-Trainer Razvan Munteanu und Pit Lüschper auf eine starke Leistung ihrer Mannschaft. Mit einem Heimsieg könnte der definitive Klassenerhalt in der JBBL perfekt gemacht werden.

Weiterlesen...