• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

Die U14-1 musste sich nach starkem Kampf einer überlegenen Mannschaft aus Goch geschlagen geben. Wie schon im Hinspiel, das 61:90 verloren ging, war es vor allem der Größe der Gocher zuzuschreiben, dass unsere Jungs von Anfang an hinten lagen.

Insbesondere zu Beginn hatten es unsere Jungs schwer, sich auf den Gegner einzustellen - das erste Viertel ging mit 7:20 verloren. Geholfen hat es nicht, dass der in den letzten Wochen immer besser aufspielende und stets kämpfende Leonard Graw sich recht früh verletzte, da er einer der wenigen im Team ist, der den Gochern körperlich etwas entgegen setzen konnte. Im zweiten Viertel kamen die Essener Jungs langsam besser ins Spiel, so dass wir zur Halbzeit mit 17:37 hinten lagen.

Was in ihnen steckt, konnten unsere U14er die gesamte zweite Halbzeit beweisen. Das Dritte Viertel wurde unentschieden 12:12 gespielt und auch im letzen Viertel wurde weiter hingebungsvoll gekämpft.

Am Ende stand ein 42:65, in dem der Topscorer auf Essener Seite einmal mehr Nils Klenn hieß, er konnte 14 Punkte erzielen. Positiv ist, neben der starken kämpferischen Leistung in der zweiten Hälfte, auch die breite Verteilung der restlichen Punkte. Leif Hallbauer (8), Leon Suhr (5), Can Kocabas (5), Neil Simon (4), Ben Claßen (4) und Leo Graw (2) haben sich auf dem Punktezettel eintragen können.