• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

Liebert PatrickEine Woche vor dem Saisonstart in die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) beziehen die Metropol Baskets Ruhr ein dreitägiges Trainingslager vor den Toren Hamburgs. Vom heutigen Freitag bis zum Sonntag ist der Jugend-Basketball-Bundesligist aus dem Ruhrgebiet, Kooperationsprojekt von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen, in Seevetal-Hittfeld untergebracht.

Neben Training und Teambuildung stehen auch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag um 16 Uhr treten die Schützlinge von Pit Lüschper und Philipp Stachula in Rostock bei den EBC Rostock Junior Talents an, die in die JBBL-Gruppe Nordost eingruppiert sind. Einen Tag später am Sonntag treffen die Metropol Baskets Ruhr um 11 Uhr auf die Sharks Hamburg. Halle und Gegner kennen die Metropol Baskets noch aus der vergangenen Saison, als man in der Hauptrunde auf dem Weg zum Top4-Turnier auf die Hanseaten traf und gewann.

Weiterlesen...

Eine verdiente Niederlage kassierte Jugend-Basketball-Bundesligist Metropol Baskets Ruhr am Sonntagmorgen im Testspiel gegen den UBC Münster. In der Essener Sporthalle an der Blücherstraße stand es am Ende 55:66 (25:35) für die UBC/SCM Baskets Münsterland, so der neue Name des JBBL-Teams aus Münster. Das Kooperationsteam von Citybasket Recklinghausen und ETB SW Essen wurde nach zuletzt drei Testspiel-Erfolgen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die gesamten 40 Minuten führte nur der Gast aus Münster, die Metropol Baskets rannten permanent einem Rückstand hinterher.

Vieles blieb am Sonntagmorgen bei den Gastgebern Stückwerk. Zwar konnte die Metropol-Verteidigung den Münsteraner U15-Nationalspieler Erik Brummert, der früh in Foulprobleme geriet und am Ende auch mit fünf Fouls auf der Bank saß, bei 6 Punkten halten. Ein anderer UBC-Akteur drehte dafür an alter Wirkungsstätte auf: Migel Wessel aus Marl, der in der Jugend der Hertener Löwen groß wurde, spielt seit einem Jahr in Münster und war mit 21 Punkten bester Werfer beim Sieger. Und das, obwohl der Flügelspieler nicht einen seiner Distanzwürfe traf, stattdessen häufig beim Fastbreak und im Eins-gegen-Eins erfolgreich war. Auch Jungjahrgang Leo Lüsebrink, Sohn von UBC-Co-Trainer Peter Lüsebrink, traf mit 13 Punkten zweistellig. Peter Lüsebrink hatte den erkrankten Frank Müller auf der Bank vertreten.

Weiterlesen...

In ihrer Trainingssporthalle an der Blücherstraße / Altenessener Straße in Essen bestreitet Jugend-Basketball-Bundesligist Metropol Baskets Ruhr am Sonntagmorgen sein nächstes Testspiel. Zu Gast ist der UBC Münster, der in der kommenden Saison zum ersten Mal seit Jahren nicht in derselben Vorrundengruppe wie die Metropol Baskets steht. Zudem haben die Münsteraner ihren Namen gewechselt, firmieren nunmehr unter UBC/SCM Baskets Münsterland. Spielbeginn ist am Sonntag bereits um 10 Uhr.

Für das Metropol-Trainergespann Philipp Stachula / Pit Lüschper (Essen/Recklinghausen) ist es die nächste Möglichkeit, den 21-köpfigen Kader auf Wettkampftauglichkeit zu testen. Nach dem Turniersieg vor vier Wochen in Paderborn und dem Testspielsieg vor einer Woche in Gießen waren erste Fortschritte erkennbar. Auch die Münsteraner unter Leitung ihres neuen Trainers Frank Müller, der zuletzt aber mit einem Bandscheibenvorfall außer Gefecht war, testeten bereits fleißig. Unter anderem lieferten sie beim Turnier in Düsseldorf gute Ergebnisse ab. Nationalspieler Erik Brummert ist der Leitwolf der Münsteraner. Mit Migel Wessel aus Marl, der früher für Herten spielte, kommt ein Distanzschütze im UBC-Dress nach Essen, der vor zwei Jahren auch schon für Metropol in der JBBL spielte.

Weiterlesen...

Bredeck JBBLDeutlich verbessert zum Turniersieg vor drei Wochen in Paderborn, aber noch lange nicht am Leistungslimit präsentierte sich Jugend-Basketball-Bundesligist Metropol Baskets Ruhr beim Testspiel in Gießen. Am Samstagmittag gewann das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen mit 71:53 (33:26) bei der Basketball Akademie Gießen Mittelhessen. Metropol-Trainer Philipp Stachula war aber nur mit der Intensität und Agressivität seiner Schützlinge, die den Metropol Baskets die Kontrolle über das Spiel verschaffte, zufrieden. In der Spielqualität sieht der Trainer-Novize noch Luft nach oben, zu oft wurde der Matchplan nicht befolgt oder unterliefen seinen U16-Jungen Fehler. Die werden in der Saison in der starken JBBL-Gruppe West anders als in Gießen vom Gegner knallhart bestraft.

Im Kader musste Stachula noch kurzfristig eine Änderung vornehmen. Für den verletzten Lennard Kaprolat rückte sein Recklinghäuser Teamkamerad Finn Pause in die Mannschaft. Doch leider wurden die Sorgenfalten des Trainers nach dem Spiel nicht kleiner: In Halbzeit zwei wurde Spielmacher Valentin Bredeck beim erfolgreichen Korbleger von seinem Gegenspieler abgeräumt und fiel aufs Handgelenk. Weiterspielen konnte der Pointguard nicht mehr, die Schwere der Verletzung müssen die Ärzte diagnostizieren. „Natürlich merkt man unserem Spiel an, wenn ein Leistungsträger wie Valentin plötzlich ausfällt“, befand Stachula.

Weiterlesen...

Charfreitag NilsMit einem Testspiel in Gießen setzt Jugend-Basketball-Bundesligist Metropol Baskets Ruhr seine Vorbereitung auf die im Oktober beginnende JBBL-Saison fort. Das Kooperationsteam von Citybasket Recklinghausen und ETB SW Essen reist dazu am Samstagmorgen nach Gießen. Dort treffen die Metropol Baskets um 11.30 Uhr auf die Basketball-Akademie Gießen Mittelhessen. Die Gießener spielen in der kommenden Saison in der JBBL-Gruppe Mitte-West und könnten auf die Metropol Baskets Ruhr erst im Top4-Turnier der besten vier U16-Mannschaften Deutschlands treffen.

Bis dahin ist es ein weiter und steiniger Weg – das weiß die Ruhrgebiets-Kooperation Essen/Recklinghausen aus der vergangenen Saison, als es in Ulm Bronze gab. Drei Wochen nach dem souveränen Turniersieg in Paderborn wartet auf die Metropol Baskets Ruhr in Gießen eine echte Standortbestimmung. Seit Jahren gehört die Basketball-Akademie Mittelhessen zu den Topadressen der Jugend-Basketball-Bundesliga.

Weiterlesen...