• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

Lukas RenauverDie Basketballer des ETB haben ihr erstes Spiel im neuen Kalenderjahr gegen Maccabi Düsseldorf mit 69 zu 50 (34 zu 20) gewonnen und damit die Position hinter Top-Team BG Kamp-Lintfort gefestigt.

Das Hinspiel in Düsseldorf war ein spannendes Spiel bis zur letzten Sekunde, das der ETB mit nur einem Punkt gewinnen konnte und auch im Rückspiel legte Maccabi Düsseldorf stark los.

Nach 4 Minuten führten die Landeshauptstädter mit 6 zu 2. Das sollte dann jedoch auch die letzte Führung bleiben. Bis zur 8 Minute drehte Essen das Spiel und führte 12 zu 6. Bis zum Ende des Viertels blieb das Spiel spannend und so ging es beim Stande von 19 zu 16 in s zweite Viertel. Dieses war dominiert von einer starken Essener Defense und unglücklichen Wurfversuchen auf Düsseldorfer Seite. So gelang es die wurfstarken D. und A. Wilder in dieser Zeit fast gänzlich aus dem Spiel zu nehmen. Essen gewann das Viertel mit 15 zu 4 und führte zur Halbzeit mit 34 zu 20.

Weiterlesen...

Mit einem 64:58 Auswärtserfolg gegen die Alten Freunde Düsseldorf sichern die Basketballer des ETB SW Essen II den  5. Tabellenplatz in der Oberliga 2. Dabei ergibt sich das Kuriosum, dass man punktgleich mit dem Tabellenzweiten Dynamic Squad ist, jedoch auf den 10. Tabellenplatz nur zwei Siege Vorsprung aufweist.

Gegen die physisch robusten Gastgeber aus Düsseldorf starteten die Essener gut in die Partie. Die aggressive Zonenverteidigung der Alten Freunde konzentrierte sich auf den Bereich unter dem Korb und insbesondere auf den Essener Scharfschützen Yannick Tauch, sodass sich Lücken für Eyup Sönmez ergaben, die dieser mit zwei sehenswerten Dreipunkt-Treffern zur 10:3-Führung nutzen konnte. Düsseldorf präsentierte sich in der Folge zwar defensivstark, jedoch offensiv zu ungefährlich und kam lediglich durch das Schneiden in den Rücken der Verteidigung zu Punkten. Die Essener vertändelten bei einigen vermeintlich einfachen Fast-Break-Aktionen leichtfertig den Ball und zeigten gegen die Zonenverteidigung der Düsseldorfer zu wenig Spielwitz und –tempo, um mit trickreichen Pässen die Verteidigung auszuspielen, sodass man lediglich mit einer 24:18 Führung in die Pause ging.

Weiterlesen...

150207 etb 1900Nach der fünften Niederlage befinden sich die Basketballer aus Essen auf Platz 7 der Oberliga 2.

Wer in zwei Vierteln den Start so verschläft wie die Essener darf sich am Ende nicht wundern, wenn er mit leeren Händen da steht.

Der ETB-Nachwuchs begann in Abwesenheit von Headcoach Trutzenberg katastrophal. Ziel war es viel Druck auszuüben und den Gegner so zu kontrollieren. Genau das Gegenteil passierte. Essen startete überhastet und Duisburg spielte seine Erfahrung aus. 9 zu 0 nach 4 Minuten. Danach fand der ETB besser ins Spiel und konnte den Rest des ersten Viertels offen gestalten. Dennoch führte die BG Duisburg durch viel zu viele einfache Punkte über die Innenspieler verdient mit 22 zu 11. Eine Umstellung in der Defense brachte Essen die nötige Stabilität in der Zone.

Weiterlesen...

Nach zweiwöchiger Spielpause konnten die Essener Basketballer sich am Wochenende gegen das Schlusslicht aus Osterath zwar verdient durchsetzen, das Team der Coaches Trutzenberg und Rüenauver ließ aber noch viel Luft nach oben.

Essen begann stark und führte nach fünf Punkten des wiedergenesenen Michael Möbes schnell mit 5 zu 0, dann aber lief in den nächsten 3 Minuten nicht viel zusammen und Osterath zog auf 9 zu 7 an den Essenern vorbei. Ein 13 zu 2 Lauf sorgte jedoch für die klare, aber nicht sichere 20 zu 11 Viertelführung.

Im zweiten Viertel startete der ETB wieder konzentriert und konnte die Führung bis zur 15. Minute auf 35 zu 15 ausbauen. Vermehrte Wechsel auf Essener Seite sollten den Spielern von der Bank Spielzeit und Sicherheit geben, was aber nicht alle Nachwuchskräfte für sich nutzen konnten. So verkürzte Osterath zur Halbzeit wieder auf 31 zu 40 und das Spiel war noch nicht entschieden.

Weiterlesen...

150207 etb 1913Es gibt Tage, da lohnt das Aufstehen nicht. Einen solchen hatten die Basketballer des ETB wohl am Mittwoch erwischt. Nur zwei der vier Autos schafften es pünktlich zu Spielbeginn in die Halle, die anderen verbrachten mehr als 2 ½ Stunden auf der Autobahn, um die 75 km bis Grevenbroich zurückzulegen.

Was dann auf dem Feld geschah, machte den Abend nicht besser. Mit einem 0 zu 8 Lauf startete Essen desaströs ins Spiel, fand aber über 9 zu 8 (8. Minute) bis zum Viertelende mit 19 zu 17 einigermaßen ins Spiel.

In einem Spiel, in dem die jungen Essener insgesamt 7 technische Fouls gegen sich verhängt sahen, fand Essen nie richtig Zugriff aufs Spiel. Und immer dann, wenn sich eine bessere Phase anbahnte, kassierte Essen wieder unnötige Pfiffe und gegnerische Punkte. So lag Grevenbroich zur Halbzeit mit 38 zu 29 in Führung. In der zweiten Halbzeit entglitt das Spiel weiter, so dass Essen nach drei Vierteln mit 51 zu 36 zurücklag.

Weiterlesen...