• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

150207 etb 1862ETB Reserve siegt im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Kamp-Lintfort mit 65 zu 64.

In einem spannenden, aber nicht hochklassigen Spiel besiegen die Essener Kamp-Lintfort nach zeitweiligem 14 Punkte Rückstand am Ende verdient.

Der Ligaprimus startete fulminant, führte nach fünf Minuten 14 zu 4 und vieles deutete auf ein klares Spiel hin. Aufbauspieler Chris Jahn schied schon nach 30 Sekunden mit einer Sprunggelenkverletzung aus und konnte seinem Team nicht mehr helfen. Doch die Essener hatten aus den letzten Spielen gelernt und kämpften sich langsam zurück ins Spiel Obwohl es am Ende des ersten Viertels beim Stande vom 25 zu 13 nicht gut aussah, steckte kein Essener auf und alle Spieler mühten sich weiter die Kreise der Lintforter Offense einzuschränken.

Weiterlesen...

Nach dem Auswärtssieg in Stürzelberg (65 zu 72) setzen sich die Essener in der oberen Tabellenhälfte fest.

Trotz des deutlichen Hinspielsieges waren die Essener gewarnt, denn Stürzelberg hatte sich in der Liga gut etabliert. Das Team aus Dormagen spielt einen körperbetonten Basketball und hat so manchen Gegner schon den Schneid abgekauft. Auch die Essener mussten mehrfach mit dem „Parkettboden“ Bekanntschaft machen. Dennoch fand das Team von Tobias Trutzenberg durch eine sehr aktive Defense gut ins Spiel, schloss aber immer wieder in der Offensive zu schnell ab und lag so nach dem ersten Viertel mit 17 zu 10 hinten. Das zweite Viertel entschied Essen mit 19 zu 13 für sich. Entsprechend ging Essen mit einem Punkt Rückstand in die zweite Halbzeit.

Im dritten Viertel setzte sich Stürzelberg noch einmal ab (48 zu 39, 27. Minute), Essen konnte aber schnell wieder verkürzen und so ging es mit sechs Punkten Rückstand in das Schlussviertel. Die Rheinländer konnten immer wieder mit Dreipunktwürfen das Spiel offen halten, Essen gewann aber durch die bessere Fitness und letztendlich auch durch die ausgereiftere Spielanlage am Ende verdient mit 72 zu 65 und steht nun mit 9 Siegen auf dem 3. Tabellenplatz der Oberliga 2.

Weiterlesen...

Lukas RenauverDie Basketballer des ETB haben ihr erstes Spiel im neuen Kalenderjahr gegen Maccabi Düsseldorf mit 69 zu 50 (34 zu 20) gewonnen und damit die Position hinter Top-Team BG Kamp-Lintfort gefestigt.

Das Hinspiel in Düsseldorf war ein spannendes Spiel bis zur letzten Sekunde, das der ETB mit nur einem Punkt gewinnen konnte und auch im Rückspiel legte Maccabi Düsseldorf stark los.

Nach 4 Minuten führten die Landeshauptstädter mit 6 zu 2. Das sollte dann jedoch auch die letzte Führung bleiben. Bis zur 8 Minute drehte Essen das Spiel und führte 12 zu 6. Bis zum Ende des Viertels blieb das Spiel spannend und so ging es beim Stande von 19 zu 16 in s zweite Viertel. Dieses war dominiert von einer starken Essener Defense und unglücklichen Wurfversuchen auf Düsseldorfer Seite. So gelang es die wurfstarken D. und A. Wilder in dieser Zeit fast gänzlich aus dem Spiel zu nehmen. Essen gewann das Viertel mit 15 zu 4 und führte zur Halbzeit mit 34 zu 20.

Weiterlesen...

Mit einem 64:58 Auswärtserfolg gegen die Alten Freunde Düsseldorf sichern die Basketballer des ETB SW Essen II den  5. Tabellenplatz in der Oberliga 2. Dabei ergibt sich das Kuriosum, dass man punktgleich mit dem Tabellenzweiten Dynamic Squad ist, jedoch auf den 10. Tabellenplatz nur zwei Siege Vorsprung aufweist.

Gegen die physisch robusten Gastgeber aus Düsseldorf starteten die Essener gut in die Partie. Die aggressive Zonenverteidigung der Alten Freunde konzentrierte sich auf den Bereich unter dem Korb und insbesondere auf den Essener Scharfschützen Yannick Tauch, sodass sich Lücken für Eyup Sönmez ergaben, die dieser mit zwei sehenswerten Dreipunkt-Treffern zur 10:3-Führung nutzen konnte. Düsseldorf präsentierte sich in der Folge zwar defensivstark, jedoch offensiv zu ungefährlich und kam lediglich durch das Schneiden in den Rücken der Verteidigung zu Punkten. Die Essener vertändelten bei einigen vermeintlich einfachen Fast-Break-Aktionen leichtfertig den Ball und zeigten gegen die Zonenverteidigung der Düsseldorfer zu wenig Spielwitz und –tempo, um mit trickreichen Pässen die Verteidigung auszuspielen, sodass man lediglich mit einer 24:18 Führung in die Pause ging.

Weiterlesen...

150207 etb 1900Nach der fünften Niederlage befinden sich die Basketballer aus Essen auf Platz 7 der Oberliga 2.

Wer in zwei Vierteln den Start so verschläft wie die Essener darf sich am Ende nicht wundern, wenn er mit leeren Händen da steht.

Der ETB-Nachwuchs begann in Abwesenheit von Headcoach Trutzenberg katastrophal. Ziel war es viel Druck auszuüben und den Gegner so zu kontrollieren. Genau das Gegenteil passierte. Essen startete überhastet und Duisburg spielte seine Erfahrung aus. 9 zu 0 nach 4 Minuten. Danach fand der ETB besser ins Spiel und konnte den Rest des ersten Viertels offen gestalten. Dennoch führte die BG Duisburg durch viel zu viele einfache Punkte über die Innenspieler verdient mit 22 zu 11. Eine Umstellung in der Defense brachte Essen die nötige Stabilität in der Zone.

Weiterlesen...